Promotion - entgeltliche Einschaltung

Kosten sparen mit konvergenten Systemen

12. Februar 2007, 14:11
posten

Wenn nicht nur die Anwender miteinander kommunizieren, sondern auch die Endgeräte selbst

Wie viel Zeit pro Tag verbringen Sie damit, darauf zu warten, dass der Computer hochgefahren wird, sich der E-Mail-Ordner aktualisiert, oder damit, ihren Anrufbeantworter abzuhören und andere Anrufbeantworter mit eigenen Nachrichten zu füllen? Und wie viel kostet das alles?

Die meisten UnternehmerInnen stellen sich diese Frage nicht: Zu unangenehm wäre das Ergebnis - schließlich lassen sich diese Ausgaben ohnehin kaum reduzieren. Oder?

Siemens OpenStage schafft Möglichkeiten, die Kosten der Kommunikation erheblich zu senken. Hinter dem Stichwort "Endgerätekonvergenz" verbirgt sich ein kompliziertes Knäuel an technischen Konzepten, aufwändiger Programmierung und langwieriger Entwicklungsarbeit - das Ergebnis jedoch ist benutzerfreundlich, leicht bedienbar und im Design elegant gelöst.

Maximal kompatibel

Die Produktfamilie basiert auf offenen Systemen. Dadurch sind alle Endgeräte maximal kompatibel. OpenStage integriert die technischen Merkmale von Handy-, Festnetz- und IP-Telefonie. So ist garantiert, dass immer alles synchron läuft: Egal, ob Sie gerade am Weg zum nächsten Meeting telefonieren oder schnell zwischendurch vom Schreibtisch ihrer Kollegin aus das eigene Outlook-Konto öffnen.

Sie sehen schon: Synchron bedeutet Zeitersparnis, und das heißt wiederum effektive, beständige Kostensenkung - ohne Verzicht auf Qualität.

Mehr Informationen finden Sie hier

  • Artikelbild
Share if you care.