Proteste in Frankreich

1. März 2007, 14:28
posten

Französische Airbus-Mitarbeiter streiken gegen Sanierungsplan - Warnung an die Konzernführung

Paris - Vier Tage nach den Massenprotesten in Deutschland haben Zehntausende Airbus-Mitarbeiter in Frankreich gegen die geplanten Stellenstreichungen demonstriert. An den vier französischen Standorten legten zwischen 15.000 und 23.000 Beschäftigte für eine Stunde die Arbeit nieder, wie der Gewerkschaftsverband CGT mitteilte. Der Airbus-Mutterkonzern EADS will am 20. Februar Einzelheiten zum Sparprogramm Power 8 bekannt geben, dem mehr als 10.000 Arbeitsplätze in Europa zum Opfer fallen könnten.

Derzeit wird bei EADS noch über die konkreten Maßnahmen verhandelt. Eine für heute, Dienstag, geplante Sitzung des Exekutivkomitees wurde nach Gewerkschaftsangaben jedoch verschoben.

Mauer des Schweigens

Mit dem Streik wolle man die Mauer des Schweigens durchbrechen, die EADS um Power 8 aufgebaut habe, hieß es in einer Erklärung von CGT. Der befristete Streik sei eine "Warnung an die Konzernführung". Für die Probleme beim Superjumbo A380, die den europäischen Luft- und Raumfahrtkonzern in die Schieflage gebracht haben, seien kurzfristige Profitinteressen der Privataktionäre verantwortlich. Angesichts der Rekordauftragslage bei Airbus führten Entlassungen und Werksschließungen in die Sackgasse.

Bisher sind wenige Einzelheiten zu Power 8 bekannt. Der im Oktober beschlossene Plan sieht Einsparungen bis 2010 von fünf Mrd. Euro vor, danach sollen die Produktionskosten um jährlich zwei Mrd. Euro gesenkt werden. EADS hat mehrfach "schmerzhafte Einschnitte" angekündigt. In Deutschland protestierten am vergangenen Freitag 24.500 Mitarbeiter. Nach Angaben der IG-Metall sind in Deutschland 10.000 Arbeitsplätze bei Airbus und Zulieferern gefährdet. (APA/AP)

Link


Airbus
Share if you care.