Bau ein Expo-Haus

5. Februar 2007, 13:44
posten

Österreich-Pavillon für die Weltausstellung in Zaragoza ausgeschrieben: Architekten, Designer und Künstler aufgerufen in interdisziplinären Teams mitzuarbeiten

Wien - Die inhaltliche und künstlerisch-architektonische Gestaltung des Österreich-Pavillons bei der Expo 2008 im spanischen Zaragoza wurde dieser Tage ausgeschrieben. Aufgerufen sind Architekten, Designer und Künstler, sich gemeinsam mit Ausstellungsgestaltern oder Kulturwissenschaftern als interdisziplinäres Team zu beteiligen. Thema der Weltausstellung, die vom 14. Juni bis zum 14. September 2008 stattfindet, ist "Wasser und nachhaltige Entwicklung".

Fortsetzung von "Weisheit der Natur"

Die Expo Zaragoza 2008 setzt die Thematik der Expo 05 in Japan/Aichi zum Thema "Weisheit der Natur" fort und ist das Verbindungsstück zur Expo 2010 in Shanghai. Die Veranstalter erwarten über hundert Teilnehmerländer, internationale Organisationen, Unternehmen und NGOs sowie die offiziellen Pavillons der spanischen Regierung und der autonomen Regionen Spaniens. Die Republik Österreich wird 2008 mit einer 533 Quadratmeter großen Ausstellung teilnehmen.

Anordnung der Länderpavillons nach Klimazonen

Das Ausstellungsgelände ("Méandre de Ranillas") befindet sich an einem Ebro-Mäander in unmittelbarer Nähe zum Stadtzentrum von Zaragoza. Die einzelnen Länderpavillons werden nach Klimazonen angeordnet, wobei Österreich neben Tschechien, Andorra, Schweiz und Chile der Gruppe "Ice und Snow" zugeordnet wird. Der Österreich-Pavillon befindet sich am höchstfrequentierten Eingang zu dieser Expo und wird damit einer der meist beachteten Länderbeiträge sein.

Für den Österreich-Pavillon der Expo 2005 im japanischen Aichi zeichnete das Kärntner Architektenteam Hermann Dorn und Klaus Baumgartner vom Villacher Architektenbüro "trecolore architects" verantwortlich. Das Team war aus 42 Einreichungen als Sieger hervorgegangen. Das Gewinnerprojekt trug den Titel "The Slope" (Hang, Steigung) und war sowohl eine Skulptur aus Holz als auch gleichzeitig eine Aktions- und Interaktionsfläche. (APA)

  • Computeranimation eines Details des Expogeländes in Zaragoza
    foto: expozaragoza.es/

    Computeranimation eines Details des Expogeländes in Zaragoza

  • Gebäude für die Expo in Aichi 2005 von den Architekten Hermann Dorn und Klaus Baumgartner.
    foto: "trecolore"

    Gebäude für die Expo in Aichi 2005 von den Architekten Hermann Dorn und Klaus Baumgartner.

Share if you care.