Israelische und palästinensische Verhandlungsführer

18. Juli 2000, 13:53
Thurmont - Seit einer Woche vermittelt US-Präsident Bill Clinton in Camp David zwischen Israelis und Palästinensern, um einen dauerhaften Frieden in der Nahostregion zu erreichen. Sowohl dem israelischen Ministerpräsidenten Ehud Barak als auch dem palästinensischen Präsidenten Yasser Arafat stehen prominente Berater zur Seite:

Auf israelischer Seite:

  • Shlomo Ben-Ami Der israelische Sicherheitsminister führte im vergangenen Jahr in Stockholm Geheimgespräche mit den Palästinensern, um zu einem Rahmenabkommen zu gelangen. Der ehemalige Botschafter Israels in Spanien ist seit 1996 Mitglied des Parlaments.

  • General Amnon Lipkin-Shahak Der Verkehrs- und Tourismus-Minister war von 1995 bis 1998 israelischer Generalstabschef. Er ist Mitglied der Zentrumspartei.

  • General Danny Yatom Der ehemalige Chef des Auslandsgeheimdienstes Mossad berät Barak in Sicherheitsfragen.

  • Eliakim Rubinstein Der Generalstaatsanwalt war als Einziger schon 1978 bei den israelisch-ägyptischen Gesprächen in Camp David dabei, damals als juristischer Berater der israelischen Regierung.

  • Gilad Sher Der Jurist und Diplomat im Ruhestand war unter anderem israelischer Karatemeister und Pariser Korrespondent des israelischen Rundfunks.

Auf palästinensischer Seite:

  • Ahmed Korei (Abu Ala) Der Vorsitzende des palästinensischen Legislativrates war einer der Väter des Oslo-Abkommens von 1993. Seit 1989 ist er Mitglied des Zentralkomitees der Fatah, der wichtigsten Fraktion innerhalb der Palästinensischen Befreiungsorganisation (PLO).

  • Yasser Abed Rabbo Als Minister für Information und Kultur der Palästinensischen Nationalbehörde und als Mitglied des PLO-Exekutivkomitees ist er ein enger Vertrauter Arafats. Der ehemalige Marxist führte bis Mai die palästinensische Delegation bei den Endstatusverhandlungen.

  • Saeb Erekat Der Minister für Kommunalverwaltung ist seit langem mit den Friedensverhandlungen mit Israel betraut. In Camp David verhandelt er über den Status der Palästinenser in der Übergangsphase.

  • Hassan Asfour Der Staatsminister ist einer der Architekten des Oslo-Abkommens von 1993. Früher gehörte er der palästinensischen Kommunistischen Partei an.

  • Oberst Mohammed Dahlan Der Chef des präventiven Sicherheitsdienstes im Gaza-Streifen war während der Intifada mehrmals verhaftet. Von den israelischen Behörden wurde er aus den besetzten Gebieten ausgewiesen. (APA)
Share if you care.