Schnellster virtueller Athlet bei "Ski Challenge"-WM gesucht

31. Juli 2007, 14:47
5 Postings

Am 17. Februar in Wien - E-Sportler aus deutschsprachigem Raum und Norwegen erwartet

Wien wird am 17. Februar zum Treffpunkt der schnellsten virtuellen Skifahrer der Welt. Zeitgleich mit dem Herren-WM-Slalom im schwedischen Aare stürzt sich die internationale E-Sportler-Elite bei der ORF-Ski Challenge-Weltmeisterschaft über die steilen Abfahrtshänge im digitalen Aare, Gröden, Bormio, Wengen und Kitzbühel. In der Wiener Sports-Bar "Goleador" werden Athleten aus Norwegen und dem deutschsprachigen Raum erwartet - darunter auch drei Österreicher, teilte der ORF mit.

"Vor Publikum"

Wetterbedingungen, die bei dem Gratis-Computerspiel programmiert werden können, losen die Organisatoren vor Rennstart aus. Alle Teilnehmer nehmen dann zu den selben Bedingungen die fünf Abfahrtsstrecken in Angriff. "Vor Publikum", erklärte Karin Peschka von ORF-Online. Somit herrschen für die Athleten verschärfte Bedingungen, "denn auf einer Bühne vor Publikum Spitzenzeiten zu fahren, ist eine Challenge für sich", meinte ORF-Projektleiter Stefan Lauterer.

Kurzfristig

Noch unentdeckte Ski-Stars können sich für den WM-Bewerb auch kurzfristig qualifizieren: Unmittelbar vor Rennstart werden noch "Wild Cards" vergeben, informierte der ORF. (APA)

ORF-Ski Challenge 07 Weltmeisterschaft am Samstag, 17. Februar 2007 um 16.00 Uhr im Penzinger Lokal "Goleador" in der Kreisslergasse 3, gegenüber des Hanappi-Stadions. Das "Wild Card"-Turnier startet bereits ab 11.00 Uhr
Share if you care.