Verärgerung in der Flickr-Community über Yahoo

13. Februar 2007, 10:22
3 Postings

Original-Accounts auf der Photo-Sharing-Seite werden abgedreht - Künftig Yahoo-ID notwendig

Für einige Aufregung in der Flickr-Community sorgt derzeit eine Ankündigung von Yahoo, dem Besitzer des Photo-Sharing-Services. In einem Mail mit dem Titel "Flickr: Update for Old Skool members" informiert das Unternehmen darüber, dass die alten Logins aus Zeiten bevor Yahoo das Angebot übernahm, ab 15. März abgedreht werden.

Schluss

Künftig werde es nur mehr ein Login-System geben, wer das Service also weiterhin nutzen wolle, müsse sich eine Yahoo-ID zulegen. Eine entsprechende Änderung wollte Yahoo schon vor rund zwei Jahren umsetzen - und musste sie nach Protesten der BenutzerInnen wieder zurückziehen.

Argumente

KritikerInnen bemängeln, dass man mit so einem Schritt ausgerechnet jene "Early Adopters" verärgert, die das Photo-Sharing-Angebot überhaupt groß gemacht haben. Yahoo hält dem entgegen, dass die Änderung einfach ein Schritt zur Vereinfachung des Systems sei. Es mache schlicht keinen Sinn zwei unterschiedliche Login-Datenbanken zu verwalten. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.