Neue Lücke in Word

23. März 2007, 17:38
1 Posting

Symantec berichtet von einer fünften Lücke im Microsoft-Produkt - Trojaner nutzt Lücke bereits aus

Der Anti-Virenhersteller Symantec berichtet von einer neuen bislang noch ungesicherten Lücke in Microsofts Textverabreitung Word. Laut Angaben von Symantec kann über diese Sicherheitslücke mit präparierten Word-Dokumenten Code in ein System eingeschleust und ausgeführt werden.

Fünf Lücken

Das neue Sicherheitsloch ist die mittlerweile fünfte bekannte und nicht geschlossene Lücke in Word. Microsoft hat die neue Lücke mittlerweile bestätigt und warnt vor Angriffen. Diese Warnung könnte schon zu spät sein, denn laut Symantec treibt bereits ein neuer Schädling mit der Bezeichnung Mdropper.X sein Unwesen. Dieser greift in einer gezielten Aktion bereits Unternehmen an.

Größte Vorsicht

Sowohl der neue Schädling, wie auch die Programme, die von diesem nachgeladen werden, können derzeit noch nicht von allen Virenscannern erkannt werden. Daher bleibt als einzige Vorsorge eine erhöhte Aufmerksamkeit und größte Vorsicht beim Öffnen unverlangt zugesandter Word-Dokumente. (red)

Share if you care.