"Month of Apple Bugs" attackiert Mac-UserInnen

16. März 2007, 10:18
18 Postings

Eine veröffentlichte Fehlermeldung enthält ein präpariertes Bild, das den "Safari" einfrieren lässt

Ein "Angriff" auf Apple-AnwenderInnen wurde von den Initiatoren des "Month of Apple Bugs (MOAB)" durchgeführt. In einer veröffentlichte Fehlermeldung zu iChat Bonjour (MoAB-29) wurde eine präparierte JPEG-2000-Datei namens heat-up.jp2 eingebaut, die dazu führt, dass der Webbrowser "Safari" einfriert.

Kommentar

Es handelt sich hierbei nicht um eine Unachtsamkeit oder gar einen böswilligen Angriff, vielmehr wolle man den AnwenderInnen die potenziellen Bedrohungen anschaulich vor Augen führen, so das Statement von Seiten der "Jäger nach Lücken bei Apple". Im HTML-Quelltext findet sich zudem folgender Kommentar: "Never use the macbook at bed again when browsing the MoAB or you will fry your balls, looper". ("Nutze niemals wieder ein Macbook im Bett, um auf die MoAB-Seiten zu gelangen, sonst verbrennst du dir deine Weichteile").(red)

Share if you care.