Keine Magermodels bei Victoria

26. Juli 2007, 13:26
posten

Victoria Beckham verbannt "Size-0"-Models aus ihren Jeans, obwohl sie selbst dünn wie ein Strich ist

London - Selbst ist sie nur ein Strich in der Landschaft, aber magersüchtige Models will Victoria Beckham nicht in den von ihr entworfenen Jeans sehen. Die Frau von Englands Fußballstar David Beckham habe alle so genannten "Size 0"-Models von der Werbung für ihre Jeansmarke verbannt, berichtete die britische "Sun".

Kurvig ist gut

Stattdessen habe das Ex-Spice-Girl das eher kurvige Model Daniella Sarahyba gebucht. "Victoria will das positive Zeichen geben, dass Du nicht ultra-dünn sein musst, um gut auszusehen", sagte eine Freundin der 32-Jährigen. "Sie will nicht beschuldigt werden, Mädchen einen Komplex einzupflanzen und die Mädchen glauben zu lassen, sie müssten alle so dünn wie sie selbst sein."

Selbst dünner als dünn

Mit der Entscheidung will Victoria Beckham offenbar im aktuellen Anti-Magersuchts-Strom der Modebranche mitschwimmen. Allerdings kommt der Schritt überraschend, weil die 32-Jährige selbst noch dünner als "Size 0" ist. Erst unlängst ließ sie sich extra ein Paar Jeans der eigentlich nicht existierenden Damengröße 23 schneidern. Diese Größe tragen normalerweise siebenjährige Mädchen.

Krone auf der Gesäßtasche

Wegen ihrer knochigen Gestalt wurde "Posh Spice" von den Medien schon als "Skeletal Spice" verunglimpft. Sie selbst gibt an, keine Probleme zu haben und ganz normal zu essen. Die von Beckham entworfene Jeans zeichnet sich durch eine Krone auf der Gesäßtasche aus, für eine Hose müssen mehrere hundert Euro auf den Tisch gelegt werden. (APA/AFP)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.