Stiftungsrat: Rote Mehrheit, als Neutraler Lendvai dabei - Mit Grafik

22. Juni 2007, 18:17
9 Postings

Vier Mandate mehr im Stiftungsrat des ORF bringt der SPÖ ihre Regierungsbeteiligung - Sie wird größte Fraktion

Vier Mandate mehr im Stiftungsrat des ORF bringt der SPÖ ihre Regierungsbeteiligung. Sie wird größte Fraktion. Den ORF-General zu wählen, fehlen ihr drei Mandate. Neben bisher Genannten (Grafik) dabei: Unternehmensberaterin Gundi Wentner.

Als neutralen neunten Stiftungsrat einigte sich die Regierung auf STANDARD-Kolumnist Paul Lendvai (77). Der Pensionist leitet das "Europastudio" im ORF und ist (laut Trägerverein gegen Honorar) Chefredakteur der Europäischen Rundschau. Das sind keine Arbeitsverhältnisse laut ORF-Gesetz, befanden Verfassungsdienst und ORF-Administration in Expertisen. Arbeitsverhältnisse mit Medien wären laut Gesetz mit dem Mandat unvereinbar. (fid/DER STANDARD; Printausgabe, 1.2.2007)

Die neuen Regierungsvertreter

Die neuen Regierungsvertreter der SPÖ: Gundi Wentner, geschäftsführende Gesellschafterin des Beratungsunternehmens Wentner-Havranek/Deloitte, Heinz Lederer, ehemals Kommunikationschef und "Spin Doctor" der SPÖ an der Seite von Andreas Rudas, später Libro-Manager. Thomas Drozda, ehemaliger Sekretär des SPÖ-Kanzlers Viktor Klima, zuletzt kaufmännischer Geschäftsführer am Burgtheater. Und Harald Glatz, Konsumentenschützer bei der Wiener Arbeiterkammer und bereits ORF-Publikumsrat, der bei der Direktwahl der Publikumsvertretung die meisten Stimmen erhalten hatte, von der ÖVP in der Folge aber nicht in den Stiftungsrat gewählt wurde.

Auf ÖVP-Seite ziehen Peter Radel, früherer Kaufmännische-ORF-Direktor und Freund von Ex-Kanzler Wolfgang Schüssel, sowie Ernst Wustinger, Vorstandsvorsitzender der Pankl Racing Systems AG und Aufsichtsratsvorsitzender der Grazer Stadtwerke, neu in das ORF-Gremium ein. Ihre Sitze behalten werden die Salzburger Festspielpräsidentin Helga Rabl-Stadler und Flughafen-Vorstand Christian Domany.

Lendvai als "Neutraler" an Bord

Als "neutraler" Regierungs-Stiftungsrat wurde Paul Lendvai gewonnen.

Aufstellung der Parteienvertreter

Die Aufstellung der sechs Parteienvertreter sieht folgendermaßen aus: SP-"Freundeskreis"-Leiter Karl Krammer und der Anwalt Michael Pilz ziehen wieder für die Sozialdemokraten in den Stiftungsrat ein. Peter Koren, stellvertretender Generalsekretär der Industriellenvereinigung und früher Sekretär von Vizekanzler Wilhelm Molterer, bleibt für die ÖVP im Gremium. Für die Grünen wurde die ehemalige Parlamentarierin Monika Langthaler als Nachfolgerin von ORF-Kommunikationschef Pius Strobl entsandt, auf Seiten der FPÖ ersetzt Parteianwalt Johannes Hübner den ins Parlament gewechselten Peter Fichtenbauer. Die Anwältin Huberta Gheneff-Fürst, bisher auf einem der vier BZÖ-Regierungssitze Stiftungsrat, landet nun auf dem orangen Partei-Ticket.

Keine Änderungen gibt es bei den neun Länder-Vertretern, den sechs aus dem Publikumsrat sowie den fünf aus dem Betriebsrat kommenden Stiftungsräten. (APA)

  • * neu im Stiftungsrat
    grafik: standard

    * neu im Stiftungsrat

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Nach Parteinähe

Share if you care.