Gasproduktion in Pakistan erhöht

2. März 2007, 13:05
posten

Als Betriebsführer bereits für 16 Prozent des Erdgasbedarfs Pakistans verantwortlich - JointVenture investierte bisher 350 Mio Dollar

Wien - Die OMV hat in Pakistan ihren Anteil an der Gesamtproduktion in den Gas-Feldern Sawan und Miano auf mittlerweile rund 20.000 Barrel Öl-Äquivalent pro Tag oder 3,2 Mio. m3 täglich erhöht. Die gesamte Verkaufsmenge des Sawan-Feldes wurde um 15 Prozent auf 66.700 boe/d oder 10,7 Mio. m3/Tag erhöht, erklärte die OMV am Mittwoch. Als Betriebsführer bei Sawan und Miano sowie der Kadanwari-Aufbereitungsanlage zeichnet OMV für eine tägliche Förderung von über 100.000 boe oder 16,1 Mio. m3 verantwortlich. Das sind rund 16 Prozent des pakistanischen Erdgasbedarfs. An den Feldern Sawan und Miano ist die OMV mit 19,74 bzw. 17,86 Prozent beteiligt.

In naher Zukunft werde die OMV in Sawan "weitere beträchtliche Investitionen tätigen, um die Produktion des Feldes zu erhöhen", sagte der für Exploration und Produktion (E&P) zuständige Vorstandsdirektor Helmut Langanger. Bisher hat das Sawan-Joint-Venture rund 350 Mio. US-Dollar (derzeit 270 Mio. Euro) für die Entwicklung des Gasfeldes investiert. Konsortialpartner am Sawan-Feld sind außer der OMV die Pakistan Petroleum Ltd mit 26,18 Prozent, ENI mit 23,68 Prozent, die Government Holdings Private Ltd. mit 22,50 Prozent sowie Moravske Naftove Doly a.s. mit 7,90 Prozent.

Die Tagesproduktion des OMV-Konzerns liegt bei rund 320.000 boe, die Öl- und Gasreserven betragen rund 1,4 Mrd. boe. (APA)

Share if you care.