Paris Hilton droht mit Opernball-Absage: Keine Hilton ohne Dose

31. Jänner 2007, 10:59
1 Posting

Sobald in L.A. die Sonne aufgeht, will Lugner die Sache mit dem Paris Hilton Managment klären

Richard Lugner machte sich Dienstagnachmittag keine Sorgen. Noch nicht. Schließlich "ist in Los Angeles Nacht". Aber, so Lugner zum Standard, sobald in L.A. die Sonne aufgehe, werde er Paris Hiltons Management kontaktieren: Dass Hilton Lugner allein in seiner Opernballloge sitzen lassen könnte, sei "noch nicht ausgemacht: Es gibt eine Vereinbarung."

Bloß: Wie der Standard am 19. Jänner - äh - "aufdeckte", gibt es deren auch andere. Etwa jene, wonach die Firma Kattus das Exklusivrecht auf Schaumweinkredenzung in der Oper hat. Und Hilton kommt, um Günther Aloys' Dosenprosecco zu bewerben. Doch aufgrund der Rechtslage verkündete Aloys am Dienstag, dass Hilton sich die Option, auf den Ball zu verzichten, "offen halte". Lugner hofft nun auf eine "Lösung mit Kattus". Kattus-Chef Ernst Polsterer war Dienstagnachmittag nicht zu erreichen. Allerdings hatte er sich am 19. Jänner klar ausgedrückt: "Sie wird diesen Prosecco nicht ausschenken." (DER STANDARD print, 31.1.2007)

  • Artikelbild
Share if you care.