Kompetenz für die Uni Wien und Gesundheit bauen

30. Jänner 2007, 19:04
posten
Kompetenz für die Uni Wien

Die Forschungsförderungsgesellschaft FFG verliert Kompetenz: Dorothea Sturn (45), langjährige Mitarbeiterin und bis zur Fusion in die FFG Geschäftsführerin der Technologie Impulse Gesellschaft (TIG), wechselt an die Universität Wien, wo sie die Leitung der neuen "besonderen Einrichtung für Qualitätssicherung" übernehmen wird. Sowohl in TIG und FFG hat Sturn maßgeblich an Entwicklung und Aufbau der K-plus-Kompetenzzentrenprogramme mitgewirkt. Bewerbungen für Sturns Posten in der FFG sind bis 2. Februar möglich. (ung/DER STANDARD, Print-Ausgabe, 31.1. 2007)

Die Gesundheit bauen

Ein Bauingenieur im Dienste der Gesundheit wird Universitätsprofessor für Biomechanik an der TU Graz: Gerhard A. Holzapfel (45), der an der Mechanik des Herz-Kreislauf- Systems forscht, selbst Absolvent der TU, war zuletzt in Stockholm am Royal Institute of Technology Professor für Biomechanik. Davor leitete er die Arbeitsgruppe "Computational Biomechanics" am Institut für Baustatik der TU Graz. Im nun neu installierten Institut für Biomechanik werden gesunde und erkrankte Blutgefäße am Computer modelliert. Damit wird die Basis für Gefäßimplantate geschaffen, die in die verengte Arterie eingeführt werden, um sie für den Blutfluss durchgängig zu machen. Holzapfel arbeitete unter anderem auch in China, Deutschland und in den USA, 1997 war er Start-Preisträger des Wissenschaftsfonds FWF. (pi/DER STANDARD, Print-Ausgabe, 31.1. 2007)

  • Dorothea Sturn

    Dorothea Sturn

Share if you care.