"Napster" öffnet Hackern Tür und Tor

26. Juli 2000, 15:07

Transfer beliebiger Dateien über das Internet möglich

Programme wie "Napster" und "Gnutella", die den Austausch von Musikdateien im MP3-Format erlauben, stellen ein hohes Sicherheitsrisiko dar. Das berichtet die PC-WELT in ihrer Online-Ausgabe.

Ist die Software auf einem PC installiert, so ist es Fremden möglich, übers Internet auf einzelne Dateien oder ganze Verzeichnisse des Computers zuzugreifen. Auch sicherheitsrelevante Daten können so an die Öffentlichkeit geraten. Einen wirksamen Schutz gibt es nicht, so die PC-WELT. Auch sogenannte Firewalls, die ein Firmennetz vor Angriffen von außen schützen sollen, seien dabei wirkungslos.

Programme wie "Napster" und "Gnutella" sollen zwar nur den Transfer von MP3-Dateien erlauben, doch die Technologie lässt sich nutzen, um freiwillig oder unfreiwillig auch andere Dateitypen wie Excel- oder Word-Formate freizuschalten. Gibt etwa ein Mitarbeiter Verzeichnisse auf seinem Rechner für MP3-Datenübertragungen frei, erlaubt er gleichzeitig den Zugriff auf Dokumente des Unternehmens im gesamten Firmennetz.(red)

Share if you care.