Von Giggle bis Fazer

1. Februar 2007, 17:00
63 Postings

Retro-Roller trifft Supersportler: Guido Gluschitsch wirft einen Blick auf die 2007er-Modellpalette von Yamaha

Qualitätsjournalismus darf ja nie kommentierend sein. Wehe! Deswegen darf ich auch nicht schreiben, dass die Yamaha R1 die beste finanzierbare Supersport 1000er ist, die ich 2006 fahren durfte. Das macht aber nix. Weil 2007 wird eh alles anders und die 06er-R1 ist ein Vorjahresmodell.

Die neue R1 ist da. Modifziertes Äußeres. Wieder weiß man gleich, womit man es zu tun hat. Schaut schon im Katalog irrsinnig schnell aus. Aber das allein ist es ja nicht. Jetzt weiß ich nicht, waren die Yamahas beim Rossi in der Box und haben ihm dort die neuen Features vom Bock gefladert oder haben die eine Kooperation oder was? Jedenfalls ist viel Know-how aus dem Rennsport eingeflossen.

YCC-T heißt da das eine Trumm. Das haben sie von Rossi M1 geflaucht. Das ist die elektronische Drosselklappensteuerung. Die, in Verbindung mit dem YCC-I einem Werkl, das die Ansaugtraktlänge je nach Bedarf anpasst, kitzelt aus dem Murl jetzt noch einmal fünf Pferdln mehr raus. Macht am Papier 180 PS, sprich 132,4 kW. Na bumm.

Wie das Teil dann zu fahren ist? Ich lehn mich aus dem Fenster und sag: wie ein Damenradl mit unendlich viel Leistung und Drehmoment. Weil das haben die Yamsen schon immer geschafft: Die Moach auf die Straße zu bringen.

Während man auf anderen Tausendern kämpfen muss, die Teile überhaupt fahren zu können, war das bei der 06er schon ein Kinderspiel. Da sind im Einstellmodus "Hab ich so gekauft" Rundenzeiten möglich, für die man auf einem anderen Eisen lange schrauben und üben muss. Und dass sich die Veränderungen am Fahrwerk auf der 07er negativ auswirken werden, glaub ich nicht. Ist doch die neue Hinterradschwinge dazu entworfen worden, die Traktion am Kurvenausgang zu erhöhen. Neue Federung hinten. Neue Telegabel. Neue Bremserei. Ich freu mich. Nicht kommentierend.

Der zweite große Wurf von Yamaha für 2007 ist die S2. Was will er jetzt, werden S’ Ihnen fragen, S2? Na schauen S’ her: 2006 hat Yamaha die Fazer neu erfunden. Die mit Haube hat weiterhin Fazer heißen dürfen, mit einem FZ6 davor, die ausgedirndlte war die FZ6 ohne Fazer. Genau. Über die 600er FZ reden wir.

Für heuer hat sich Yamaha gedacht "Updaten wir die FZ6 und die Fazer einfach, und dann stellen wir ihnen noch die besseren Geschwisterln zur Seite, für jene, die es gerne ein bisserl ärger wollen in der Mittelklasse." So gibt es jetzt die verkleidete FZ6 Fazer S2 und die unverkleidete FZ6 S2. Alle FZ6-Modelle gibt es übrigens mit ABS.

Aber nun zum Unterschied statt zur Gemeinsamkeit: Die S2-Modelle haben eine Alu-Hinterradschwinge, einteilig gegossene Bremszangen vorne, ein neues Cockpit im Stil der FZ1 und ein bisserl ein böseres Gschau. Weil die Doppelscheinwerfer bei der S2 um 30 Millimeter tiefer liegen.

>>> Es giggelt

Ein neues Fahrschulmoped bringt Yamaha auch auf den Markt. Nach der YBR125 gibt es heuer auch eine 250er-Version. Ist als Stadtgefährt angedacht.

Einsatzgebiet: Stop-&-Go-Verkehr bis zur Stadtautobahn. Wird sicher ganz einfach zu handhaben sein. Kein Gewalteisen. Eher was mit Hirn. Sagen wir, für Leute, denen ein 125er-Roller zu fad ist.

Wegen der bestimmt gutmütigen Eigenschaften werden da sicher einige Fahrschulen zuschlagen. Ordentliches Drehmoment von unten verspricht der Einzylinder ja. Und am oberen Ende des Drehzahlbandes braucht sich keiner dasteßen.

Für ein gewaltiges Halloooo auf den Straßen wird ein weiteres Wunderwerk von Yamaha sorgen. So es sich überhaupt verkauft. Der Giggle. Ein Roller. Aber schon ein ganz besonderer. Retrostyle mischt sich mit Moderne und Funktionalität, erzählt Yamaha. Na ich weiß nicht.

Wird sicher superpraktisch sein, ein Roller mit einem 33-Liter-Gepäckfach unter der Sitzbank. Aber ich würd mir schon ein bisserl vorkommen wie eine Prinzessin, die gerade ihren Frosch zureitet. Ich kann mir nicht helfen. Da aber 50ccm-Einzylinder-Motoren bis dato nicht in mein Testgelände gekommen sind, hab ich nicht sonderlich Angst.

Sollte der Giggle sich aber trotzdem aufdrängen von mir gefahren werden zu wollen sein haben – allein bei dem Gedanken komm ich ganz durcheinander – dann weiß ich heut schon, wer kichernd vor mir auf dem Boden liegen wird. Der Fotograf. Ein armer Kerl eigentlich, wenn er den Frosch und mich gleichzeitig anschauen muss. (Text: Guido Gluschitsch, derStandard.at, 31.1.2007)

Link
Yamaha
  • Schaut schon im Katalog irrsinnig schnell aus - die Yamaha R1.
    foto: werk

    Schaut schon im Katalog irrsinnig schnell aus - die Yamaha R1.

Share if you care.