Computer-Experte wirft Microsoft Spionage vor

9. März 2007, 11:54
5 Postings

Windows Vista sei ein Eingriff in die Privatsphäre

Einen Tag vor der Auslieferung des Microsoft-Betriebssystems Vista hat der Computer-Spezialist und Sachbuchautor Andre Spiegel die neue Software als Eingriff in die Privatsphäre kritisiert. Der Kunde hole sich den Spion ins Arbeitszimmer, sagte Spiegel am Montag im Deutschlandradio.

Abfrage

Über die Anmeldung des Betriebssystems könne Microsoft regelmäßig Daten vom Computer abfragen. Habe der Konzern den Verdacht, dass eine Lizenz auf mehreren Rechnern laufe, das Programm also illegal kopiert worden sei, dann könne Microsoft Vista in einen eingeschränkten Modus herunterfahren. Einige Module seien dann nicht mehr verfügbar. Bei Microsoft war auf Anfrage niemand für eine Stellungnahme zu erreichen.(APA)

Share if you care.