Wissen: Menschen und Milliarden

15. März 2007, 12:23
19 Postings

3075 tote GIs - 8,4 Milliarden Dollar pro Monat

Die "menschlichen Kosten", die die USA für den Irakkrieg zu tragen haben, sind hoch: 3075 getötete GIs führten die Streitkräfte am Sonntag in ihren Gefallenenlisten. Die amerikanischen Steuerzahler indes wird der Krieg heuer 8,4 Mrd. Dollar pro Monat kosten. Für die zusätzliche Truppenentsendung sind laut Pentagon 5,6 Mrd. Dollar vorgesehen. Als eine Art "Notfall-Fonds" will Präsident George W. Bush vom Kongress in den kommenden Wochen noch einmal 100 Mrd. Dollar bewilligt haben. Insgesamt haben Senat und Repräsentantenhaus seit 2001 rund 503 Mrd. Dollar für die Kriege in Irak und Afghanistan sowie den Anti-Terrorkampf freigegeben. (red, DER STANDARD, Printausgabe 29.1.2007)
Share if you care.