Aussichtsturm am Pyramidenkogel über dem Wörther See wird abgerissen

Redaktion
28. Jänner 2007, 18:24

2009 soll neuer Turm samt Erlebniszentrum stehen

Klagenfurt - Kärntens imposantester Aussichtspunkt am Wörther See - der Turm am Pyramidenkogel - wird 2008 abgerissen. Wie die "Kleine Zeitung" in ihrer Samstagsausgabe berichtet, soll anstelle des alten, ein neuer Turm samt Erlebniszentrum gebaut und 2009 eröffnet werden. Auf dem Pyramidenkogel (Gemeinde Keutschach/Bezirk Klagenfurt Land) befindet sich ein 54 Meter hoher Aussichts- und Sendeturm in Stahlbetonbauweise. Der Bauwerk wurde von 1966 bis 1968 errichtet und zieht jährlich rund 100.000 Besucher an.

Der Keutschacher Gemeinderat hat sich nach jahrelangen Diskussionen laut Bürgermeister Gerhard Oleschko (B) einstimmig für einen Neubau und nicht für eine Sanierung des Wahrzeichens ausgesprochen. "Eine Sanierung würde zu große Unsicherheiten bringen, und es würden auch zu hohe Kosten anfallen", erklärte Oleschko. Dem Bürgermeister schwebt im neu zu bauenden Turm ein Ganzjahresbetrieb samt Erlebniszentrum vor. Derzeit ist der Aussichtsturm nur von April bis Oktober geöffnet.

Noch in diesem Jahr soll ein Architektenwettbewerb durchgeführt werden. Im Herbst 2008, nach Ende der Sommersaison, wird der alte Turm abgerissen. 2009 soll am Pyramidenkogel das neue Wahrzeichen eröffnet werden. Finanziert werden soll das Projekt von Gemeinde, Land und der EU. (APA)

Share if you care
3 Postings
Ein so ein Ausflug auf den Aussichtsturm vom Pyramidenkogel ist schon eine gaaanz aufregende Sache!

Letztens spielte sich folgende Szene ab: Von Ost (Klagenfurter Bucht) über Nord (Maria Wörth vorne und Pörtschach weiter hinten) bis West breitet sich der Wörthersee prachtvollst aus.

Der Aussichtsturm steht auf dem Gemeindegebiet von Keutschach (südlich des PK). Eine von der Gemeinde Keutschach angestellte Führerin bittet eine Reisegruppe auf die Südseite und erklärt den Gästen: Also im Vordergrund sehen Sie die Gemeinde Keutschach mit dem wunderbaren Rauschelesee, Bassgeigensee, Keutschacher See und dem Hafnersee. Der Keutschachersee war bereits vor über 5000 Jahren von Pfahlbauten..." usw. Dann schwadroniert sie noch über die Karawanken im Süden - bis es Zeit wird, zu gehen. Nur zwei Aufmüpfige wagten einen Blick auf Maria Wörth.

Sie werden lachen...

... aber das war sogar irgendwann einmal im Gespräch.

am besten mit einer superwasserrutsche

hinunter nach reifniz in den wörthersee....

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.