Aussichtsturm am Pyramidenkogel über dem Wörther See wird abgerissen

2009 soll neuer Turm samt Erlebniszentrum stehen

Klagenfurt - Kärntens imposantester Aussichtspunkt am Wörther See - der Turm am Pyramidenkogel - wird 2008 abgerissen. Wie die "Kleine Zeitung" in ihrer Samstagsausgabe berichtet, soll anstelle des alten, ein neuer Turm samt Erlebniszentrum gebaut und 2009 eröffnet werden. Auf dem Pyramidenkogel (Gemeinde Keutschach/Bezirk Klagenfurt Land) befindet sich ein 54 Meter hoher Aussichts- und Sendeturm in Stahlbetonbauweise. Der Bauwerk wurde von 1966 bis 1968 errichtet und zieht jährlich rund 100.000 Besucher an.

Der Keutschacher Gemeinderat hat sich nach jahrelangen Diskussionen laut Bürgermeister Gerhard Oleschko (B) einstimmig für einen Neubau und nicht für eine Sanierung des Wahrzeichens ausgesprochen. "Eine Sanierung würde zu große Unsicherheiten bringen, und es würden auch zu hohe Kosten anfallen", erklärte Oleschko. Dem Bürgermeister schwebt im neu zu bauenden Turm ein Ganzjahresbetrieb samt Erlebniszentrum vor. Derzeit ist der Aussichtsturm nur von April bis Oktober geöffnet.

Noch in diesem Jahr soll ein Architektenwettbewerb durchgeführt werden. Im Herbst 2008, nach Ende der Sommersaison, wird der alte Turm abgerissen. 2009 soll am Pyramidenkogel das neue Wahrzeichen eröffnet werden. Finanziert werden soll das Projekt von Gemeinde, Land und der EU. (APA)

Share if you care