Nächtliche Einkaufsoasen

26. Jänner 2007, 17:00
12 Postings

Tankstellenshops im Test: Wo man seinen Bedarf auch zu später Stunde relativ günstig decken kann

Tankstellenshops üben mittlerweile eine wichtige Nahversorgungsfunktion aus. Rund um die Uhr geöffnet und bestückt mit einem Angebotsmix aus Grundnahrungs- und Genussmitteln sorgen sie dafür, dass sich auch Nachtschwärmer mit Frischmilch, Kaisersemmerl und Co fürs herannahende Frühstück eindecken können. In Wien stehen heute ganze Supermärkte neben den Zapfsäulen, teilweise auch mit angeschlossenem Bistro. Verkauft werden dabei Güter des täglichen Bedarfs, so genannte Convenience-Produkte, die auch nur verpackt abgegeben werden dürfen. Preislich liegt das Ganze in der Regel schon etwas höher als beim Diskonter, aber dafür kann man sich schnell und auch am Sonntag mit dem Allernötigsten in guter Auswahl versorgen. Kein Wunder also, wenn sich Tankstellen immer mehr zu modernen Drive-in-Dienstleistungszentren entwickeln, vor allem der Snackbereich erlebt wahre Goldgräberzeiten und lässt bei den Ölmultis gehörig die Kassen klingeln. Das geht mitunter so weit, dass viele Kunden nur zu einem kulinarischen Boxenstop bei ihrer Lieblingsstation vorbeischauen, tanken kann man ja ein anderes Mal.

Auswahl und Kriterien

Von den insgesamt 260 Wiener Tankstellen-Stores haben wir die Flaggschiffe der fünf umsatzstärksten Mineralölkonzerne unter die Lupe genommen. Neben dem Warensortiment wurden Erlebniswert, Shophygiene und Service bewertet. Auch wenn der Preis für Späteinkäufer eine eher untergeordnete Rolle spielt, wurde dieser Faktor mitberücksichtigt: Testgrundlage war ein mitternächtliches Dinner mit Thunfisch (aus der Dose), einer frischen Semmel und einem Apfel sowie mit einem gut gekühlten Flaschenbier. Eine Zahnbürste diente als weiteres Preis-Leistungs-Feature im Nonfood-Segment.

Die Ergebnisse

ESSO 19., Krottenbachstraße 32–34, Tel. 368 16 64 Öffnungszeiten: 6–23 Uhr (täglich) Geräucherte Entenbrust, Hirschrohschinken und Wildlachs, dazu jede Menge Frischkäse und – auf Wunsch – gekühlter Champagner vom Feinsten. Was sich hier wie ein Auszug aus der Speisekarte eines Haubenlokals anhört, ist fixer Bestandteil des Esso-Tankstellenshops im noblen Döbling. Auch Obst und frisches Gemüse sind appetitlich angerichtet und brauchen einen Vergleich mit dem Naschmarkt nicht zu scheuen. Wer hierher kommt, um seinen nächtlichen Hunger zu stillen, kann sich glücklich schätzen. Allein der Blick in die Backvitrine lässt einem das Wasser im Munde zusammenlaufen: ofenfrische Baguettespezialitäten und Vollkornkreationen, wohin das Auge reicht. Und als Draufgabe gibt es warme und kalte Ciabatta, reichlich belegt und frisch zubereitet. Das alles hat natürlich seinen Preis: nämlich 7,24 Euro. Aber bei diesem Gustoangebot drückt man gern ein Auge zu. 9,5 Punkte

BP – EXPRESS SHOPPING / PETIT BISTRO 14., Kefergasse 1, Tel. 914 12 38_Rund um die Uhr geöffnet (täglich) Mit knapp 200 Quadratmetern ist der BP-Megastore an der stark frequentierten Hadikgasse Wiens größter Convenience-Tempel mit 24-Stunden-Service. Das Angebot ist dementsprechend groß: Hier entscheidet die Warenplatzierung über Gesehen- oder Übersehen-Werden. Letzteres traf bereits auf die Einkaufskörbe zu. Hat man schließlich einen gefunden, kann die nächtliche Einkaufstour losgehen. In schier endlosen Regalen aufgereiht findet man zunächst Kosmetika, Tierfutter und Spielzeug, ehe man zum Trockensortiment und den Tiefkühlwaren vorstößt. Jedes Produkt scheint zigfach vorhanden – umso überraschender, dass nur eine einzige Zahnbürste auf potenzielle Käufer wartet. Nach den Verlockungen der Süßwarenecke landet man endlich in einer elegant eingerichteten Fastfood-Zone mit Leberkäse und belegtem Baguette. Bei den Dinner-Zutaten gab’s keine Überraschungen, bemerkenswert war allerdings die satte Rechnung (7,22 Euro). 8,7 Punkte

SHELL – SHELL SELECT 16., Pfenniggeldg. 2, Tel. 493 18 14 Öffnungszeiten: 6–24 Uhr (täglich) Schon von Weitem weist die rot-gelb leuchtende Neonmuschel des Shell-Megastores an der U3-Linie dem Hungrigen den Weg. Das Ottakringer Lokalkolorit, das die Klientel im Eingangsbereich prägt, ist nichts für zartbesaitete Gemüter, im Shop aber fühlt man sich auf der Stelle wohl. Das liegt unter anderem an der freundlichen Begrüßung durch den rot uniformierten, sichtlich stolzen Betreiber des Ladens. In den Ecken stehen blitzsauberne Vitrinen mit gekühlten Getränken und Fertiggerichten, in den Reihen davor finden sich auch Kosmetikartikel und Tierfutter. Das Warenangebot reicht locker für ein italienisches Essen (Pasta, Pesto, Parmesan) oder ein Rendezvous (Sekt, Früchte, Kondome), an der Theke gibt’s frisches Obst. Im eigenen Imbissbereich werden mehrere Sorten Leberkäse und faschierte Laibchen – auf Wunsch mit Kartoffelsalat – angeboten. Mit 6,97 Euro fällt die Rechnung für das Mitternachtsdinner erfreulich aus. Ein Sackerl gibt’s gratis dazu. 8,5 Punkte

OMV – VIVA SHOP 11., Leberstraße 112, Tel. 749 17 53 Öffnungszeiten: 5–24 Uhr (täglich) Wer durch die Glastüren des Tankstellenshops in der Leberstraße tritt, ist erstmal verblüfft ob der großzügigen Raumaufteilung. „Mehr Leben“ steht da in Riesenlettern über dem Hauptregal der 115 Quadratmeter großen Anlage. Das Sortiment besticht durch Vielfalt und Qualität und reicht von Fairtrade-Produkten bis zum Salonwein. Auch die Schnittblumen wirken frisch, und das Angebot an Schokoriegeln und kandierten Früchten lässt das Herz jeder Naschkatze höher schlagen. Zur längeren Verweildauer trägt auch der in Weinrot gehaltene Gastrobereich bei, wo einem der Duft von ofenfrischem Gebäck und aromatischem Kaffee in die Nase steigt. Erst auf den zweiten Blick offenbaren sich dann die Schwachstellen dieses Stores: eine nicht vorhandene, aber angekündigte Menüauswahl (Leberkäse als einzige Option), eine etwas unbeholfen wirkende Mitarbeiterin und mit 7,36 Euro eine überdurchschnittlich hohe Rechnung. 7,9 Punkte

AGIP – CIAO AGIP 10., Grenzackerstraße 6–8, Tel. 607 31 49_Rund um die Uhr geöffnet (täglich) Die Agip-Tankstelle unweit des Verteilerkreises Favoriten lockt ihre Klientel mit einer äußerst bizarren Cuvée aus italienischer Espresso-Atmosphäre, 24-Stunden-Service und rauem Vorstadtcharme. Und zwar mit Erfolg: Im Extrastüberl wird da auch gern mal Hochprozentiges konsumiert. Während des Einkaufs verläuft aber alles friedlich. Ob man nun Brot, Milchprodukte, Nudeln, Getränke oder Eier braucht – hier findet man alles. Rund um die Uhr, sauber und diskret. Und ab halb fünf Uhr früh soll es auch wieder frische Panini geben. Der Mitternachtseinkauf wird zum Erlebnis und besticht mit 6,19 Euro durch einen Preis, der die restliche Konkurrenz in den Schatten stellt. 7,5 Punkte (Gerd Götzenbrucker *, Der Standard, Printausgabe 27./28.1.12007)

*) Jeder Artikel spiegelt die ganz persönlichen Erfahrungen der AutorInnen wider.
  • Die Tankstelle als Greisler mit 24-Stunden-Einkaufsoption: Da wird das Tanken oft schon zur Nebensache.
    foto: christian fischer

    Die Tankstelle als Greisler mit 24-Stunden-Einkaufsoption: Da wird das Tanken oft schon zur Nebensache.

Share if you care.