Bad Waltersdorf investiert 3,5 Millionen

20. Februar 2007, 16:14
1 Posting

Neuer Wellness-Bereich und größere Freiflächen versprechen mehr Platz und Erholungsqualität

Graz - Mehr als 3,5 Mio. Euro werden 2007 in der oststeirischen Heiltherme Bad Waltersdorf in den Ausbau des Wellnessbereiches investiert. Außerdem wurde das Areal um die Therme arrondiert, hieß es am Donnerstag in einer Aussendung der Geschäftsführung.

Schon 2006 waren 1,1 Mio. Euro in Verbesserungen investiert worden. Heuer bekommt das 350-Betten-Quellenhotel, das Herzstück der Heiltherme, einen hoteleigenen Wellnessbereich. Die so genannte "Quellenoase" wird rund um einen Naturbadeteich entstehen. Im zweistöckigen Innenbereich der Quellenoase findet sich ein Thermalpool sowie ein eigener Saunabereich und eine Ruhezone mit mehr als 220 Liegen.

"Mit der neuen Quellenoase wird sich die Aufenthalts- und Erholungsqualität der Gäste signifikant erhöhen", verspricht Geschäftsführer Gernot Deutsch. Gleichzeitig sei man die einzige Therme in Österreich, wo man den großzügigen öffentlichen Thermenbereich und in Zukunft auch den hoteleigenen ohne Aufpreis nutzen kann. Zum Konzept "Wohlfühlen und Platz haben" gehört auch die Ausweitung der Freiflächen um die Therme. Diese wurden durch Kauf und Pacht von weiteren 3,5 Hektar auf 18 Hektar vergrößert. Auch eine eigene Gesundheitsakademie wurde installiert. (APA)

  • Artikelbild
    foto: standard/bad waltersdorf
Share if you care.