Interesse an Börse Sofia

29. März 2007, 13:42
posten

Bulgarien will ihre 44 Prozent am Kapitalmarkt verkaufen

Wien - Die Wiener Börse hat Interesse an einer Beteiligung an der bulgarischen Börse in Sofia. Die Regierung beschloss kürzlich, sich von ihren 44 Prozent der Börse Sofia zu trennen. "Wie sind natürlich interessiert", sagte Wiener Börse-Vorstand Heinrich Schaller heute, Mittwoch, vor Journalisten in Wien. Er rechnet mit einem Tenderverfahren voraussichtlich noch im ersten Quartal. Eine solche Beteiligung könnte die Wiener Börse aus eigner Kraft finanzieren.

Grundsätzlich gebe es auch Interesse an einer Kooperation mit der Börse in Laibach/Ljubljana. Man werde sich aber durch die aggressive Strategie von Mitbewerbern nicht irritieren lassen, sagte Schaller. Anfang der Woche war der schwedische Börsebetreiber OMX mit einem 4,2 Mio. Euro schweren Übernahmeoffert für Laibach abgeblitzt.

"Wir sind vom Regionalbörseprinzip überzeugt und suchen Kooperationen mit selbstständigen Börsen", sagte Schaller. Nur auf Wunsch würde man eine Beteiligung bzw. strategische Partnerschaft an einer Börse in Mittel-/Osteuropa (CEE) eingehen. An unfreundlichen Übernahmen werde man sich nicht beteiligen. (APA)

Share if you care.