Windows: Jede fünfte Kopie illegal

9. März 2007, 11:58
38 Postings

Umstrittenes WGA-Tool liefert nach über einem Jahr Einsatz erste umfassende Ergebnisse - 56.000 Hinweise über Piraten eingereicht

Microsoft veröffentlichte erste Ergebnisse seiner Windows Genuine Advantage-Initiative (WGA). Seit dem Start im Juli 2005 wurden bisher 512 Millionen Systeme aus ihre Gültigkeit überprüft. Bei rund 22 Prozent konnte die Echtheitsüberprüfung nicht positiv abgeschlossen werden. Knapp ein Fünftel aller sich im Umlauf befindenden Windows-Versionen dürften demnach illegal sein.

Download

Genau kann dieses Verhältnis schon allein deshalb nicht beziffert werden, da das WGA-Tool lediglich optional zur Installation von zusätzlichen Microsoft-Programmen, wie dem Internet Explorer 7, bereitsteht.

Insgesamt 56.000 Anwender von illegal verbreiteter Betriebssysteme haben zudem noch Hinweise an Microsoft weitergegeben, die in vielen Fällen zur erfolgreichen Fahndung von Software-Piraten geführt haben. Im Gegenzug erhielten die Kooperationsbereiten Anwender Gratis-Versionen von Windows.

Aufklärung

Im Zuge der Markteinführung von Windows-Vista will der redmonder IT-Riese eine große Aufklärungskampagne ins Leben rufen, in Rahmen derer die Konsumenten über die Vorzüge legaler Software informiert werden sollen. (red)

  • Artikelbild
    microsoft
Share if you care.