ORF-Führung: Können Küniglberg verkaufen

5. März 2007, 12:16
6 Postings

Frage, ob Verkäufer Stadt Wien einverstanden

Der "Kurier" sieht den ORF in Sachen Neubau des ORF in der "Zwickmühle": Der Kaufvertrag über das Grundstück zwischen der Anstalt und der Stadt Wien aus den 60-er Jahren bestimme, dass die Liegenschaft "zum ausschließlichen Zweck" der Errichtung von Gebäuden des ORF übertragen wird und diese Gebäude wiederum nur für Rundfunk und andere Tätigkeitsfelder der Anstalt genutzt werden dürfen. Die ORF-Führung sieht das auf Anfrage von etat.at anders.

Ein Verkauf des Küniglbergs "geht schon", hieß es. Der Passus über die Verwendung des Grundstücks sei mehr als eine "Präambel" zu verstehen. Zudem sei gehe es dabei um das Einverständnis beider Vertragsparteien - des ORF und der Stadt. Das Rathaus hat längst signalisiert, dass es einem Neubau - etwa auf dem Gelände des neuen Zentralbahnhofs - aufgeschlossen gegenüber steht. (fid)

Share if you care.