Langsames Friaul mit Weinbegleitung

10. Jänner 2008, 13:46
posten

30 gastronomisch orientierte Packages, die den Collio-Wein prominent miteinbeziehen

Als Region, die die italienische "Slow Food"-Landschaft entscheidend mitprägt, tut sich Friaul recht leicht, 30 gastronomisch orientierte Packages anzubieten, die den Collio-Wein prominent miteinbeziehen. Für önologisch versiertere oder zumindest sehr interessierte Besucher ist sicherlich das Angebot gedacht, die autochtonen Weine der Region an einem Wochenende kennen zu lernen.

Ab 315 € pro Person quartiert man sich dafür einfach in einem Drei-Sterne-Hotel ein, bleibt zwei Nächte (mit Halbpension) und nimmt dann sowohl an einem Verkostungskurs als auch an zwei Kellerbesuchen teil. Wenn Cividale vom "Wochenende des Geschmacks" spricht, ist damit nicht nur der hübsche Ortskern selbst gemeint, sondern auch die Möglichkeit, in einem der verstärkt propagierten Bauernhöfe zu wohnen und von dort aus eine gastronomische Tour zu starten. Die führt nicht nur in diverse Weinkeller, sondern auch in die lokale Käsefabrik. Zu Abend isst man jeweils in einem anderem ausgesuchten Lokal.

Das dreitägige, volle Programm mit zwei Übernachtungen und Halbpension ist bereits ab 185 € zu haben. "Das Schwein in der Küche" spielt höflicherweise nicht auf die zahlreich angebotenen Kochkurse an, sondern vielmehr auf Spezialitäten, die 13 Restaurants in Udine nur aus diesem Fleisch zubereiten. Gänzlich ohne Schweine kommt man hingegen bei der Trüffelsuche aus, die hier mit Hunden durchgeführt und von der "Schule zur Trüffelsuche" um 10 € pro Stunde angeboten wird. (DER STANDARD - Printausgabe, 20./21. Jänner 2007)

  • Artikelbild
Share if you care.