Im Herzen des Supercomputers

19. Oktober 2007, 10:04
98 Postings
Bild 1 von 10
foto: christoph rehbach

LRZ

Im bayrischen Garching in der Nähe von München steht eines der stärksten Rechensysteme der Welt: Das Leibniz-Rechenzentrum (LRZ) stellt das Computerzentrum für eine ganze Reihe von Münchner Universitäten und Forschungseinrichtungen dar. Im Herzen der Anlage steht ein riesiger Betonblock, hinter strikten Sicherheitsvorkehrungen verbirgt sich darin ein sogenannter Supercomputer.

Kraftvoll

Und zwar nicht irgendeiner: Mit einer Spitzenrechenleistung von 26,2 TeraFlop rangiert man in der aktuellen Top-500-Liste der weltweit schnellsten Computersystem derzeit auf Rang 18. Entsprechend beeindrucken lesen sich auch die restlichen Eck-Daten des Systems: Satte 4096 Itanium-2-Prozessoren rechnen hier parallel vor sich hin - eine Ausstattung von der Normalsterbliche also nicht einmal zu träumen wagen. Dafür, dass den laufenden Prozessen auch genügend Entfaltungsraum geboten wird, sorgen insgesamt 17 TeraByte Shared Memory, zum Abspeichern der Daten stehen 340 TeraByte an virtuellem Raum zur Verfügung, dank dem Cluster-Filesystem CXFS auf einem einzigen Dateisystem.

weiter ›
Share if you care.