Erstmals bewarb sich 1964 eine Frau um das Präsidentschaftsamt

15. März 2007, 12:23
1 Posting

Kandidatinnen für die Präsidentschaft

Washington - Hillary Clinton ist die neunte Frau, die sich um die US-Präsidentschaft bewirbt, aber die erste mit einer reellen Chance. Zuletzt bemühte sich die afroamerikanische Senatorin Carol Moseley Braun 2004 um die Kandidatur der Demokraten, vier Jahre zuvor bewarb sich die heutige Senatorin Elizabeth Dole erfolglos um die Nominierung durch die Republikanische Partei. Pat Schroeders Kandidatur für die Demokraten scheiterte 1998 an Geldmangel.

1972 trat die Kongressabgeordnete und Gegnerin des Vietnam-Kriegs Patsy Mink an. Im gleichen Jahr erhielt die erste afroamerikanische Kandidatin, Shirley Chisholm, mehr als 150 Stimmen auf dem Konvent der Demokratischen Partei.

Die erste Frau, die sich je um eine Kandidatur in einer der beiden großen Parteien bemühte, war 1964 die Republikanerin Margaret Chase Smith. In den 70er und 80er Jahren des 19. Jahrhunderts traten Victoria Woodhull und Belva Ann Lockwood für die Gleichberechtigungspartei an. (APA/AP)

Share if you care.