Inflationserwartungen auf niedrigem Niveau verankert

7. März 2007, 15:28
posten

Die Inflationserwartungen im Euro-Raum sind nach den Worten von EZB-Direktoriumsmitglied Jürgen Stark auf niedrigem Niveau verankert

Budapest - Die Inflationserwartungen im Euro-Raum sind nach den Worten von EZB-Direktoriumsmitglied Jürgen Stark auf niedrigem Niveau verankert. "Die langfristigen Inflationserwartungen sind stabil gewesen auf einem Niveau, das weitgehend übereinstimmt mit der Definition von Preisstabilität", sagte Stark am Freitag auf einer Konferenz in Budapest. Die Europäische Zentralbank (EZB) strebt Preisstabilität mit Teuerungsraten etwas unter zwei Prozent an.

Für die EZB sei es eine beachtliche Errungenschaft, dass die Teuerungsrate im Euro-Raum in den vergangenen Jahren durchschnittlich nur wenig über zwei Prozent lag. Am Dienstag hatte Stark noch erklärt, er sei mit einem Preisanstieg von 2,05 Prozent im Schnitt seit Beginn der Währungsunion 1999 nicht zufrieden.

Die EZB hat seit Ende 2005 sechs Mal den Leitzins auf zuletzt 3,5 Prozent angehoben, um die Inflation während des Aufschwungs zu dämpfen. EZB-Präsident Jean-Claude Trichet signalisierte in der vergangenen Woche, dass eine weitere Zinserhöhung im März möglich ist. (APA/Reuters)

Share if you care.