Fox startet DVD-Verkauf im Eiltempo

9. Juli 2007, 11:28
2 Postings

"24"-Episode zwölf Stunden nach Erstausstrahlung in den Regalen

Das Filmstudio Twentieth Century Fox stellt neue Rekorde bei DVD-Verkaufsstarts auf. In den USA kam nun die erste Episode der sechsten Staffel von "24" nur zwölf Stunden nach der Erstausstrahlung bereits in die Regale. Während es normalerweise Monate oder sogar Jahre dauert, bis TV-Serien auf DVD erscheinen, setzt Fox ganz neue Geschwindigkeits-Maßstäbe. Das Ziel der Aktion ist dabei weniger ein finanzieller Nutzen als eine besondere Service-Dienstleistung am Publikum. Damit wird das Verhältnis zwischen DVD-Format und Rundfunkausstrahlung neu organisiert. "In Deutschland ist diese Episode noch nicht im Handel erhältlich, allerdings war es auch schon bei früheren 24-Staffeln üblich, die DVD kurz nach Sendestart auf den Markt zu bringen", erklärt Victoria Sempf, Pressesprecherin von Fox Deutschland, auf Nachfrage von pressetext.

Werbung

Die rasche DVD-Veröffentlichung dient in erster Linie Werbezwecken, präsentiert sich aber auch als eine Art Experiment, indem die sie die traditionellen Verhältnisse zwischen TV-Serie und deren Erscheinen auf anderen Formaten aufbricht. Gleichzeitig zeigt der Schritt auch die Schnelllebigkeit der gesamten Branche und die damit verbundenen Herausforderungen für die einzelnen Filmstudios. Bei den Nutzern wird der Wunsch nach personalisierten Konsumzeiten immer stärker. Trotzdem gebe es derzeit keine konkreten Pläne, derart schnelle DVD-Starts auch bei anderen TV-Serien anzuwenden. "Hier geht es mitunter auch um rechtliche Fragen, die von Fall zu Fall verschieden sein können.", so Sempf gegenüber pressetext.

Um die Fernsehsender nicht zu verärgern bzw. ihnen das Publikum zu stehlen, war Fox im Vorfeld sehr darauf bedacht, den Veröffentlichungstermin der DVD unter Verschluss zu halten. Zusätzlich sind darauf nun auch die ersten zwölf Minuten der nächsten Folge enthalten, um den Zuschauern Lust darauf zu machen, weiter an der Serie "24" dran zu bleiben. Der Preis für eine DVD beträgt 14,98 Dollar und wird wohl am ehesten von großen Fans investiert werden. Fox ist nicht das erste Filmstudio, das auf den DVD-Start im Eiltempo setzt. Im vergangenen Jahr hatte es ein ähnliches Experiment bereits mit dem Steven Soderbergh-Streifen "Bubble" gegeben. Der Film war fast gleichzeitig mit dem Kinostart auch als DVD auf den Markt gekommen. (pte)

Share if you care.