Chomsky: "Offensichtlicher Betrug" Israels und der USA

19. Jänner 2007, 14:21
31 Postings

Zwei-Staaten-Lösung im Nahen Osten werde torpediert

Berlin - Israel und die USA würden von der palästinensischen Hamas genau das fordern, was sie selbst nicht zu tun bereit wären, erklärte der amerikanische Linguist und Philosoph Noam Chomsky in einem am Mittwoch von der Berliner "tageszeitung" (taz) veröffentlichten Interview: "Sie wollen Palästina nicht anerkennen, sie verzichten nicht auf Gewalt, und dass sie vorherige Abkommen akzeptieren, ist offensichtlicher Betrug." Die USA und Israel lehnten in Wirklichkeit den internationalen Konsens ab, dass es eine Zwei-Staaten-Lösung geben müsse.

Die "Roadmap", den Friedensfahrplan des Nahost-Quartetts (USA, UNO, EU, Russland), habe Israel "nur mit 14 Einschränkungen akzeptiert, die den sowieso ziemlich knappen Inhalt bedeutungslos machen. Dies ist mit dem stillen Einverständnis der USA geschehen. Dass Medien und Kommentatoren dies akzeptieren - oder präziser: so tun, als wüssten sie davon nichts -, erzählt eine Menge über das intellektuelle Klima innerhalb der westlichen Eliten.

Währenddessen zerstückelt Israel die Westbank und baut die illegale Mauer weiter. Es separiert das schwindende Terrain, das den Palästinensern zugesprochen war", sagte Chomsky. In der US-Außenpolitik werde sich auch nach dem Mehrheitswechsel im Kongress "nichts Wesentliches ändern. Vielleicht wird, dank der Demokraten, der Ton etwas weniger aggressiv - doch von seiner einseitigen Pro-Israel-Politik wird Washington nicht abrücken".

Was es mit der Demokratie, "die die USA und ihrer Verbündeten so oft im Munde führen", auf sich habe, zeige das Verhalten gegenüber Palästina, meint Chomsky. "Vor einem Jahr gab es in Palästina eine freie Wahl, die außerordentlich genau von internationalen Beobachtern begleitet war. Doch das Resultat war 'falsch', denn die Hamas gewann. Die USA und Israel initiierten deswegen mit europäischer Unterstützung politische Maßnahmen, die die Bevölkerung für diesen Fehler bestrafen sollte: mehr militärische Angriffe, illegales Einfrieren von Geldern und sogar die Barbarei, dem Gaza-Streifen das Wasser abzustellen". Die Israelis könnten "solche Aktionen nur mit US-Unterstützung und Genehmigung ausführen". (APA)

Share if you care.