Nokia hat Schwierigkeiten auf dem nordamerikanischen Markt

15. Juni 2007, 13:18
6 Postings

Von 33 auf 14 Prozent Marktanteil zurückgefallen

Nokias Marktanteile am nordamerikanischen Handymarkt sind im vergangenen Jahr auf 14 Prozent gefallen, geht aus einer Vorausinformationen des US-Marktforschungsinstituts Strategy Analytics hervor. Noch 2001 hatte der finnische Handyriese Nordamerika mit 33 Prozent im Griff.

Flach

"Motorola, Samsung und LG haben alle eine große Auswahl an flachen Handy-Modellen. Das erklärt wahrscheinlich, warum die modebewussten amerikanischen Konsumenten diese Produkte kaufen", interpretierte Jussi Höyty, Chefanalyst des finnischen Investitionsunternehmens FIM, am Montag in den finnischen YLE-Nachrichten den Rückgang. Ein zusätzliches Problem ist YLE zufolge, dass Nokia aus Probleme habe, seine Modelle an US-Handy-Telefongesellschaften zu vertreiben.

Kein Kommentar von Nokia

Nokia selbst will die Schwierigkeiten in den Vereinigten Staaten vorerst nicht kommentieren. Der Konzern wird seine nächsten Quartalsergebnisse am 25. Jänner veröffentlichen.

20 Prozent

Tero Kuittinen von Nordic Partners, finnischer Handy-Experte, geht davon aus, dass Nokia seinen Marktanteil in den USA wieder auf 20 Prozent erhöht haben dürfte. Allerdings stehen dem finnischen Konzern weitere Herausforderungen ins Haus, wie das neue iPhone von Apple. (APA)

Link

Nokia

  • Artikelbild
Share if you care.