Phishing-Attacke auf Volksbank-Online-Kunden

14. März 2007, 14:52
6 Postings

Nach Raiffeisen und BA-CA nun auch E-Mails an KundInnen des Mitbewerbs zur Herausgabe vertraulicher Daten

Aller guten Dinge sind drei - nach diesem Motto startet innerhlab weniger Tage die dritte Phishing-Attacke auf heimische Bank-KundInnen. Diesmal versuchen Betrüger Online-Banking-KundInnen der Volksbank zur Preisgabe persönlicher Daten zu bewegen.

Absender BA-CA

Diesmal haben sich die Betrüger nicht einmal mehr die Mühe gemacht, den Absender gut zu tarnen. Zwar wird das E-Mail von einem gefälschten und ungültigen "Volksbanken Sicherheitsteam" versendet, die genaue Mailadresse ist dann aber ein angeblicher BA-CA-Mitarbeiter.

Inhalt

Wie schon bei den Angriffen zuvor, kündigt das Mail neue Sicherheitsmaßnahmen an. Der Beginn des Mails lautet: "Neue Schutzmassnahmen der Volksbank! Achtung! Für alle Volksbanken Online-Banking Nutzer! Sehr geehrte Nutzer der Volksbank Online-Bankings, wir freuen uns Ihnen neue Informationen über die Sicherheit im Internet erteilen zu dürfen. Bitte lesen sie es aufmerksam!"

Wie schon bei den früheren Phishing-Attacken: Nicht aufmerksam lesen, sondern einfach löschen. Die Banken weisen daraufhin, dass es keinerlei Mailkontakte zu KundInnen gibt, in dem Daten preisgegeben werden müssen.(red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.