Pech gewann IQ Jänner-Rallye

30. März 2007, 22:24
posten

Tscheche gewann im Mühlviertel vor Gassner und Wittmann junior - Mörtl und Baumschla­ger beim schneelosen ÖM-Auftakt ausgeschieden

Freistadt - Der Tscheche Vaclav Pech (Mitsuibishi) hat am Samstag die 25. IQ Jänner-Rallye im Mühlviertel und damit den ersten Lauf zur österreichischen Rallye-Staatsmeisterschaft 2007 gewonnen. Pech setzte sich nach 18 schneelosen Sonderprüfungen 1:44,7 Min. vor dem Deutschen Hermann Gassner (Mitsubishi) durch. Franz Wittmann Jr. wurde im Gruppe-A-Mitsubishi als Dritter bester Österreicher, wird aber nicht für die ÖM gewertet, weil dafür heuer nur noch Fahrzeuge der Division I zählen.

Nach den Ausfällen von Achim Mörtl (Lenkung/SP 9) und Titelverteidiger Raimund Baumschlager, der am Schlusstag mit gebrochenem Schaltgestänge auf der Strecke blieb, war Lokalmatador Johannes Keferböck (Mitsubishi) als Gesamt-Siebenter zweitbester Österreicher. Der Pregartner ist damit als Gesamt-Fünfter bester Österreicher in der heuer acht Läufe umfassenden Staatsmeisterschaft, bei der allerdings ein Ergebnis gestrichen wird. Die Jänner Rallye, zu der diesmal 95.000 Zuschauer kamen, zählte allerdings auch zur tschechischen Meisterschaft und zum FIA-Zonen Wintercup.

"Bitter, wenn du schon bei der ersten Rallye den Streicher in Anspruch nehmen musst. Für uns beginnt die Meisterschaft damit bei Null", sagte Baumschlager während sich Keferböck freute: "Dass ich mit meinem weitaus schwächeren Mitsubishi bester Österreicher mit ÖM-Punkten wurde, ist fantastisch."

Sieger der Dieselklasse (Division 3) wurde der Österreicher Michael Böhm (Fiat Stilo JTD). (APA)

Endstand der 25. IQ Jäner Rallye nach 18 Sonderprüfungen:

1. Vaclav Pech/Petr Uhel (CZE) Mitsubishi Evo IX N4 (1. Div I) 2:49:12,6 Std. - 2. Hermann Gassner/Karin Tannhäuser (GER) Mitsubishi Evo IX N4 +1:44,7 Min. - 3. Franz Wittmann jun./Bernhard Ettel (AUT) Mitsubishi Evo VIII A8 +3:18,4 Min. - 4. Pavel Valousek/Zdenek Hruza (CZE) Mitsubishi Evo VIII N4 +5:03,2 Min.*) - 5. Vaclav Arazim/Julius Gal (CZE) Mitsubishi Evo IX N4 +5:42,1 Min. - 6. Karel Trojan/Petr Rihak (CZE) Mitsubishi Evo IX N4 +6:28,4 Min. - 7. Johannes Keferböck/Karin Punz (AUT) Mitsubishi Evo VI N4 +7:40,2 Min. - 8. Riku Tahko/Daniela Weissengruber (FIN/AUT) Mitsubshi Evo IX N4 +8:29,4 Min. * SupeRallye, nur für tschechische Meisterschaft gewertet

Ausgefallen u.a.: Raimund Baumschlager (AUT), Achim Mörtl (AUT), Stig Blomqvist (SWE)

Stand in der Rallye-ÖSM nach dem 1. Lauf: Div. 1 (N4, A5 bis A7): 1. Pech 12 Punkte - 2. Gassner 10 - 3. Arazim 8 - 4. Trojan 7 - 5. Keferböck 6 - 6. Tahko 5

Nächster ÖM-Lauf: Pirelli Lavanttal-Rallye am 30./31. März im Raum Wolfsberg/Kärnten.

Share if you care.