Sie schwirren wieder

14. Juli 2000, 12:20

Mücken auf Ammoniak und L-Milchsäure

Frankfurt/Main - Die individuelle Zusammensetzung eines Chemiecocktails im Schweiß ist verantwortlich dafür, dass Stechmücken auf bestimmte Menschen förmlich fliegen und andere links liegen lassen. Als bestimmende Stoffe gelten Ammoniak, L-Milchsäure und zwei Typen von Karbonsäuren, wie der Zoologe Jürgen Boeckh von der Universität Regensburg der Zeitschrift "Apotheken Umschau" sagte. "Jede dieser Substanzen reizt die Rezeptoren auf den Fühlern von Stechmücken", erklärte der Wissenschafter.

Moderne Mückenschutzmittel verwirrten deshalb die Fühler der fliegenden Plagegeister. Von Mensch zu Mensch kommen die Geruchsstoffe im Schweiß laut Boeckh aber in unterschiedlicher Menge und Intensität vor. Wer viel schwitzt, muss sich deshalb öfter einreiben. (APA/AP)

  • Artikelbild
    travel
Share if you care.