One bietet ab 1. August automatische Einwahl ins 1069-Festnetz an

14. Juli 2000, 10:50

Gespräche über andere alternative Betreiber möglich

Der Mobilfunk- und Festnetzbetreiber One bietet ab 1. August Festnetzkunden die automatische Einwahl ins 1069-Festnetz. Durch die so genannte Carrier Preselection werden Festnetzgespräche automatisch ins One-Festnetz und ohne Vorwahl der Einwahlnummer weitergeleitet, teilte One heute, Freitag, mit. Bis Jahresende müssen allerdings - so wie bei Handygesprächen - auch bei jedem Ortsgespräch die Ortskennzahlen vorgewählt werden.

Das Telefonieren über einen anderen alternativen Festnetzbetreiber ist dabei aber dennoch möglich, indem man für ein so genanntes Call-by-Call-Gespräch die entsprechende Einwahlnummer (10xx) für ein anderes Netz (etwa UTA, tele.ring usw.) vorwählt. Die Freischaltung der Carrier Preselection sei kostenlos, die anfallenden Freischaltungsgebühren bei der Telekom Austria trage One, hieß es weiter. Grundgebühr und Mindestumsatz gebe es nicht. (APA/red)

Share if you care.