Kernel 2.6.19.2 bringt kritisches Update

8. Februar 2007, 10:22
4 Postings

Konnte eventuell zu Datenverlusten führen - Auch eine Reihe von Sicherheitslücken geschlossen

Wird die stabile Kernel-Serie normalerweise nur für kleinere Fehlerbereinigungen zum Einsatz gebracht, so bricht die neue Version 2.6.19.2 mit dieser Gewohnheit. Grund dafür ist ein schwerwiegendes Problem in den bisherigen Versionen von Kernel 2.6.19.x das eventuell zu Datenverlusten führen konnte.

Problematik

Das Problem wurde in den letzten Wochen auf der Kernel Mailing-Liste ausführlich diskutiert, schließlich hat Linus Torvalds selbst einen Patch zur Behebung des Bugs geschrieben. Der Fehler konnte in seltenen Fällen dazu führen, dass Daten nicht richtig auf die Platte geschrieben wurden. Vor allem Bittorrent-Clients scheinen dieses Verhalten immer wieder ausgelöst zu haben.

Patches

Zusätzlich zu dem oben beschriebenen Problem behebt der Kernel 2.6.19.2 aber noch eine ganze Reihe weiterer Bugs, insgesamt 50 Patches sind so zusammen gekommen. Darunter auch Fixes für einige Sicherheitslücken, etwa in den Dateisystemen ext2 und ext3 oder auch im Bluetooth-Treiber.

Update

Angesichts der Schwere der Probleme ist ein Update also dringend empfohlen. Die meisten Linux-Distributoren werden dies wohl in den nächsten Tagen über ihre Update-Mechanismen zum Download anbieten, wer nicht so lange warten will, kann sich den Kernel in Form des Source Codes von der Seite des Projekts herunterladen und selbst kompilieren. (apo)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.