Für Jugend hat Umwelt hohen Wert

9. März 2007, 10:23
posten

Studie zeigt Trends von 42.000 Teenagern

Wien - Das finnische Unternehmen Sulake veröffentlichte kürzlich eine neue Jugendstudie, für die 42.000 Teenager weltweit zu ihren Einstellungen befragt wurden. 12- bis 16-Jährige aus 22 Ländern nahmen über das Onlineportal Habbo Hotel daran teil.

Wenig überraschend: Für 89 Prozent der befragten Teenager ist das Internet das meistverwendete Medium, wobei der Austausch mit Freunden im Vordergrund steht. Nur 66 Prozent halten Fernsehen für ein wichtiges Medium - Radio ist nur für weniger als die Hälfte der befragten Jugendlichen von Interesse. 54 Prozent lesen hingegen gerne Printmedien.

Aus der Studie geht hervor, dass 57 Prozent der österreichischen Teenager umweltbewusst denken, wenn es um Kaufentscheidungen geht - sie führen damit in der internationalen Statistik.

Auch beschreiben sich die Österreicher auffallend hilfsbereit - gemeinsam mit den Schweizern erreichen sie den höchsten Prozentsatz in dieser Kategorie. Was Grundeinstellungen anbelangt, sagen 68 Prozent der jungen Österreicher, dass Reichtum und Einfluss für sie besonders erstrebenswert sind - im Gegensatz dazu wollen dies nur 49 Prozent der übrigen Befragten. (DER STANDARD Printausgabe, 9. Jänner 2007)

Share if you care.