Gründliche Vorbereitung auf Windows Vista

23. März 2007, 17:47
1 Posting

Kompendium für Installation, Pflichtaufgaben und Einrichtung der Oberfläche

Es gibt zwei Möglichkeiten, sich mit dem neuen Windows Vista vertraut zu machen – einfach drauflos legen oder die gründliche Vorbereitung mit Hilfe eines Buchs. Dies hat den Vorteil, dass man die Neuerungen gezielt ausprobieren kann, wenn das neue Betriebssystem ab 30. Jänner zur Verfügung steht. "Keine Lobhudelei", sondern eine kritische Durchleuchtung der neuen Funktionen verspricht der Autor des "Kompendiums Windows Vista Home", Thomas Joos.

"Nette Spielerei"

Dieses Versprechen wird bereits in einem ersten Überblick der Neuerungen eingelöst: Zu der als "ReadyBoost" bezeichneten Möglichkeit, die Auslagerungsdatei auf den USB-Stick auszulagern, wird angemerkt, dass es sich dabei wohl nur um eine "nette Spielerei" ohne große Verbesserung der Leistung handelt. Auch wenn die beiden für Heimanwender gedachten Vista-Ausgaben Home und Home Premium im Mittelpunkt des Handbuchs stehen, macht Joos auf Funktionen aufmerksam, die es nur in den höherwertigen Ausgaben Business, Enterprise und Ultimate gibt. Für ambitionierte Privatanwender ist Ultimate wohl die sinnvollste Fassung.

DVD

Erstmals wird Windows nicht auf einer CD, sondern auf einer DVD ausgeliefert. Das Kompendium führt den Anwender sicher durch die Installation und gibt auch wertvolle Tipps, wie mehrere Betriebssysteme nebeneinander eingerichtet werden können. Wenn das System einsatzbereit ist, lohnt es sich, den neuen Windows-Leistungsindex zu ermitteln, der nach Einschätzung des Autors als neuer Gradmesser für die bei Anwendungen und Spielen angegebenen Systemvoraussetzungen des Computers dienen wird. Je höher die Note, desto besser. Auch zeigt dieser Index an, ob mit Vista auch die neue Aero-Oberfläche genutzt werden kann, was nur bei entsprechend hochwertigen Grafikkarten möglich ist.

Router oder WLAN

Wichtig ist auch bei Vista die richtige Einbindung von Gerätetreibern sowie die optimale Anbindung ans Internet. Hier wird ausführlich erklärt, wie ein Vista-Computer mit einem Router oder mit einem drahtlosen Netz (WLAN) verbunden wird. Sobald der frischgebackene Vista-Nutzer online ist, kann er oder sie das neue Programm Windows Mail ausprobieren, das das bisherige Outlook Express ersetzt. Mehr Sicherheit als unter Windows XP bietet die Vista-Ausführung des Internet Explorers 7. Im Anhang wird aber auch die Einrichtung von Mozilla Firefox erklärt.

Pflicht

Wenn die Pflichtaufgaben erledigt sind, geht es an die Einrichtung der Oberfläche. Das Handbuch erklärt, wie die neue Sidebar verwendet wird, die interessante kleine Programme und aktuelle Informationen aus dem Internet birgt. Schließlich werden auch die neuen Multimedia-Programme und Spiele des Betriebssystems vorgestellt. Die beiliegende CD enthält das Buch in elektronischer Form, das freie Office-Paket OpenOffice.org und ein digitales Buch zu dieser Software. (APA/AP)

Thomas Joos: Windows Vista Home. Konfiguration, Kommunikation, Lösungen. Kompendium. München: Verlag Markt + Technik 2007. 925 Seiten

Link

Windows Vista

Nachlese

Windows Vista: Was ist neu?

  • Artikelbild
Share if you care.