Bahnhof Heiligenstadt wird renoviert

9. Jänner 2007, 19:07
posten

Von Otto Wagner geplantes Bahnhofsgebäude wird saniert, mehr Aufzüge und Rolltreppen

Wien - Der von Jugendstilarchitekt Otto Wagner geplante Bahnhof Heiligenstadt in Wien wird bis Mai 2008 umgebaut. Die ÖBB investieren sechs Millionen Euro in die Adaptierung des denkmalgeschützten Gebäudes. Die zentralen Ziele der Adaptierung sind Barrierefreiheit und Sanierung der Bausubstanz.

Fertigstellung bis 2008

Der 1898 eröffnete Bahnhof dient im Durchschnitt 28.000 Fahrgästen täglich als Umsteigeknoten zwischen der U-Bahn-Linie U4, den S-Bahnen 40 und 45, Regionalzügen und zahlreichen Buslinien. Bis 2008 werden nun die Bahnsteigkanten angehoben, WC-Anlagen neu gestaltet und das eigentliche Gebäude saniert. Außerdem werden Aufzüge und Rolltreppen eingebaut.

Bahnchef Martin Huber meinte am Dienstag, er sei zuversichtlich, dass auch der erste Endbahnhof der U4 in Hütteldorf bald adaptiert werden könne. Allerdings stehe hier noch eine Einigung mit dem neuen Verkehrsminister aus. (APA)

  • Artikelbild
    foto: ostertag architekten
Share if you care.