Nun auch in Italien Jugendschutz für "Apocalypto"

8. Jänner 2007, 20:07
7 Postings

Nach Protesten der Verbraucherschutzverbände wurde nun Altersfreigabe auf 14 Jahre festgesetzt - In anderen Ländern erst ab 15 oder 18 Jahren freigegeben

Rom - Ein Zivilgericht in Rom hat am Montag beschlossen, Kindern unter 14 Jahren den Zugang zu Mel Gibsons neuem Film "Apocalypto" zu verbieten. Das Gericht nahm damit einen Antrag des Konsumentenschutzverbands Codacons an. Italien war bisher das einzige Land, in dem der blutige Streifen über die Geschichte der Maya ohne Verbot für Minderjährige gezeigt wurde. In anderen Ländern ist der Film Kinogängern unter 15 bzw. 18 Jahren verboten.

Die italienische Zensurkommission hatte sich zunächst gegen ein Jugendverbot ausgesprochen. Der Beschluss, den Film auch für Kinder freizugeben, sorgte allerdings für heftige Reaktionen von Seiten der Politik und katholischer Verbände. Unter anderem äußerte Italiens Kulturminister Francesco Rutelli Bedenken und riet Eltern davon ab, Kindern unter 14 Jahren den Streifen zugänglich zu machen.

Organisationen zum Schutz von Minderjährigen lobten den nunmehrigen Beschluss des römischen Gerichts. "In allen anderen Ländern ist ein Jugendverbot für Gibsons Film eingeführt worden, nur in Italien nicht, obwohl der Film so blutrünstig ist. Etwas funktioniert in den italienischen Kontrollsystemen nicht. Die Szenen des Films können Kinder zutiefst verstören", kritisierte der gemäßigte Parlamentarier, Riccardo Villari. (APA)

  • Artikelbild
    foto: verleih
Share if you care.