Hackernews: Kevin Mitnick darf wieder

16. Juli 2000, 20:11

FBI verhaftet NASA-Hacker

Kevin Mitnick (36) darf wieder Computer benützen. Der einst meistgejagte Hacker der Welt sorgte war Anfang der neunziger Jahre wegen seiner Einbrüche in Computersysteme des Militärs und großer US-Konzerne für Schlagzeilen.

Im August des vergangenen Jahres wurde zu 46 Monaten Gefängnis verurteilt. Gleichzeitig untersagte eine Richterin die Benutzung von Computern und Handys für die Bewährungsfrist von drei Jahren.

Gegen diese Auflage lief der Mitnick Sturm - zumal ihm sein Ruf verlockende Angebote als IT-Kommentator für verschiedene Printmedien und Netzwerk-Admin bescherte. Nach einem Rechtsstreit gab nun das Gericht nach.

Beinahe zeitgleich mit dieser Entscheidung gab das FBI bekannt, dass ein 20-jährigen New Yorker wegen Computersabotage verhaftet wurde. Raymond T., angeblicher Anführer der Hacker-Gruppe conflict, soll im April 1998 in den Rechner des Antriebslabors der NASA eingedrungen sein und Chat-Software sowie Sniffer installiert haben. (red)

Share if you care.