Neuer Service für steirische KMU

22. März 2007, 14:42
posten

Wirtschaftskammer will Ein-Personen-Unternehmen und Betriebsnachfolger unterstützen und Innovation fördern

Graz - Steirische KMU sollen mit Hilfe der Wirtschaftskammer innovativer werden. Als Maßnahmen wolle man in Bildung und Information Akzente setzen und dazu eng mit dem Campus 02, der FH der Wirtschaft, zusammenarbeiten, sagt WK-Direktor Thomas Spann. Im Mai werde man ein "Innovationsforum" veranstalten mit Präsentationen und Vorträgen zum Thema, außerdem will man "Innovation-Days" für Gründer und Jungunternehmer sowie Workshops für Betriebsnachfolger organisieren.

Innovations-Labor

Etablieren will man auch das so genannte "Inno-Lab" als Anlaufstelle für Menschen, die ihre Idee marktfähig machen wollen. Weiters wurden für den Campus 02-Studiengang "Innovationsmanagement" für das kommende Schuljahr 50 Studienplätze genehmigt, außerdem sollen neue Forschungsthemen wie ein entsprechendes Controlling erarbeitet werden.

Gezielte Förderung soll auch den Ein-Personen-Unternehmen gelten, die rund 45 Prozent der steirischen WK-Mitglieder ausmachen. Man werde ein umfassende Service-, Informations- und Forderungspaket für diese Betriebe starten, ein EPU-Beauftragter soll als Koordinator zwischen WK und Unternehmen dienen. Besonders wichtig sei das Netzwerken, somit wolle man die Kontaktmöglichkeiten für EPU weiter ausbauen, wobei ein Gründertraining am Wifi helfen soll. (APA)

Share if you care.