Sugar: Neues User Interface soll Kindern den "100-Dollar- Laptop" näher bringen

12. Jänner 2007, 10:18
11 Postings

Bricht mit herkömmlichen Desktop-Paradigmen - Auch Uruguay und Ruanda wollen sich an dem Unterfangen beteiligen

Mit einer Pressemitteilung verrät das One Laptop per Child-Projekt (OLPC) neue Details zu "Sugar", dem User Interface des Linux-basierten "100-Dollar-Laptops". Dabei zeigt sich ein klarer Bruch mit herkömmlichen Desktop-Paradigmen.

Ansatz

"Die Desktop-Metapher, wie sie die meisten Laptop-BenutzerInnen heutzutage kennen, macht in einem Business-Umfeld Sinn, aber nicht, wenn es um Kinder geht, die miteinander und mit ihren LehrerInnen kommunizieren wollen", so Walter Bender, Präsident für die Softwareentwicklung beim OLPC. Aus diesem Grund sei man mit vollständig neuen Ansätzen an die Entwicklung heran gegangen, die sich vor allem an der Art, wie Kinder ihre Umgebung und ihre Beziehungen beschreiben, orientiert.

View

Das User Interface soll möglichst einfach erlernbar sein, ohne dabei jedoch die Möglichkeiten zur Erforschung von neuen Dingen zu beschränken. An Stelle eines klassischen Desktops stehen verschiedene Ansichten, die unterschiedlichen Tätigkeiten zugeordnet sind.

Ausgangspunkt

So ist die Home-Ansicht noch am ehesten mit einem klassischen Desktop vergleichbar, sie ist Überblick und Ausgangspunkt für andere Aktivitäten zugleich. Im Friends-Modus können die Kinder hingegen sehen, wer von ihren Freunden gerade online ist, und mit welchen Tätigkeiten diese gerade beschäftigt sind, oder sie selbst zu Aktivitäten einladen.

Erforschen

Die Neighborhood-Ansicht zeigt hingegen alle im umgebenden Netzwerk aktiven Personen und Aktivitäten an. Sie soll der primäre Ausgangspunkt für die Erforschung neuer Interessen und für die Zusammenarbeit sein. Bleibt noch der Activity-Modus, in dem dann die einzelnen Aktivitäten - etwa das Schreiben von Texten oder das spielerische Erkunden von Musik - stattfinden.

Fullscreen

Der Activity-Modus ist auch der einzige der den gesamten Bildschirm einnimmt. Alle anderen sind von einem Frame umgeben, der die Funktion eines traditionellen Hauptmenüs ersetzt.

Interesse

Neben den Informationen über das neue User Interface hat das OLPC auch weitere Neuigkeiten zu vermelden: So haben sowohl Uruguay als auch Ruanda Interesse an dem Laptop bekunden. So sollen in den nächsten fünf Jahren alle jüngeren Schulkinder mit einem entsprechenden Rechner ausgestattet werden.

Planung

Als einen der Hauptvorteile sieht man die wesentlich größere Verfügbarkeit von Wissen durch die elektronische Verbreitung. Über konventionelle Bücher wäre vieles schlicht nicht finanzierbar. Um die Umsetzung zu planen wird die ruandische Regierung in Kürze eine Reihe von Testgeräten erhalten.(apo)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Sugar
    Der Frame umgibt die eigentliche Ansicht. In diesem sind links Personen, oben Plätze und rechts Dinge verortet. Der untere Teil beheimatet alles, das eine gewisse Aktivität verlangt, etwa Einladungen oder Nachrichten.

Share if you care.