Analyst: "Update.com-Aktie voerst tot"

13. Juli 2000, 22:57

Wiener Softwarehersteller revidierte Umsatzerwartungen - Papier verlor am Neuen Markt über 30 Prozent an Wert

Wien - Die am Frankfurter Neuen Markt gelisteten Aktien der Wiener update.com haben am Donnerstag mit deutlichen Kurseinbrüchen auf eine Umsatzwarnung des Softwareunternehmens reagiert. Nachdem sie im frühen Handel um bis zu 47 Prozent nachgaben, notierte das Paipier zu Börsenschluss bei 8,86 Euro und verlor 33,38 Prozent gegenüber dem Vortageswert

Das Softwarehaus hatte in einer Pflichtmitteilung eine deutliche Revision seiner Umsatzerwartungen vermeldet. Nach Unternehmensangaben liegt der Umsatz im zweiten Quartal auf dem Vorjahresniveau bei rund 4,7 Mill. Euro (64,7 Mill. S), das angepeilte Umsatzwachstum von 30 bis 40 Prozent wurde damit verfehlt.

Im gesamten ersten Halbjahr 2000 rechnet das Unternehmen gegenüber dem Vergleichswert 1999 von 8,6 Mill. Euro mit einem Umsatzplus von 5 bis 10 Prozent.

Personelle Engpässe

Als Gründe dafür nennt das Unternehmen personelle Engpässe in Vertrieb und Marketing sowie längere Vorlaufzeiten bei Projektabschlüssen auf Grund der gestiegenen strategischen Bedeutung der Projekte und der damit verbundenen Steigerung der Projektgröße. Der vollständige Bericht zum zweiten Quartal 2000 wird am 1. August 2000 veröffentlicht.

Analysten: "Glaubwürdigkeit verspielt"

Analysten zeigten sich deutlich enttäuscht über die von dem Wiener Softwarehaus update.com am Mittwochabend vermeldete Umsatzrevision. "Update.com haben ihre gesamte Glaubwürdigkeit verspielt", meinte ein Aktienanalyst einer deutschen Großbank, "die vermeldeten Zahlen lagen deutlich unter dem angepeilten Umsatzwachstum von 30 bis 40 Prozent im zweiten Quartal". Das Unternehmen hätte zu dem Zeitpunkt, als die Prognosen kommuniziert wurden, bereist wissen müssen, dass diese nicht eingehalten werden können.

"Viele Investoren haben ihre Positionen gleich in der Früh komplett aufgelöst", so ein weiterer Banken-Analyst. Angesichts des Vertrauensverlusts sei damit zu rechnen, dass die Aktie "vorerst tot" sei.

update.com ist nach Eigenangaben einer der führenden europäischen Anbieter von Consumer Relationship Management (CRM), wo intensiver auf Kundenwünsche eingegangen werden kann als bisher. (APA)

Share if you care.