260 Millionen sahen WM-Finale: Die Top-TV-Sportereignisse 2006

19. Jänner 2007, 10:54
6 Postings

Initiative-Ranking: Fußball-WM vor Super Bowl und Champions League - Mit Download

Jährlich stellt die Mediaagentur Initiative ein globales Ranking der reichweitenstärksten TV-Sportereignisse in mehr als 50 Ländern zusammen. Das Top-TV-Sportereignis 2006 war das Fußball-WM-Finale in Deutschland (Italien-Frankreich), das durchschnittlich von 260 Millionen Zusehern verfolgt wurde. Auf Platz Zwei des Jahresrankings ist die Nummer Eins des Jahres 2005 zu finden: Die Super Bowl '06 mit ca. 98 Millionen Zusehern. Platz Drei geht an das Champions League Finale Barcelona-Arsenal mit durchschnittlich 86 Millionen Zusehern.

Die höchsten TV-Reichweiten in Relation zur Gesamtbevölkerung wurden übrigens beim Fußball-WM-Finale in der Schweiz, gefolgt von Dänemark und Frankreich, gemessen.

Fußball-WM mit durchschnittlich 93 Millionen Zusehern pro Spiel

Insgesamt konnte die Fußball-WM TV-Reichweiten mit durchschnittlich 93 Millionen Zusehern pro Spiel verzeichnen, im Initiative-Report wurde nur das Finale aufgeführt, zieht man sämtliche Spiele der Fußball-WM in Betracht, wäre die Super Bowl auf Platz 33 gelistet, da die Mehrheit der WM-Begegnungen über der 100-Millionenmarke in puncto Zuseherbeteiligung liegt.

Zur Messung

Die TV-Daten, die dem Report zugrunde liegen, basieren auf Paneldaten in ausgewählten Haushalten, weshalb die Reichweiten von Großbildleinwänden nicht inkludiert sind. Die berücksichtigten Länder: Österreich, Belgien, Bulgarien, Kroatien, Tschechien, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Deutschland, Rumänien, Russland, Serbien & Montenegro, Slowakei, Slowenien, Spanien, Schweden, Schweiz, Türkei, UK, Ukraine, Griechenland, Ungarn, Irland, Italien, Lettland, Litauen, Holland, Norwegen, Polen, Portugal, USA, Kanada, China, Indien, Indonesien, Malaysien, Südkorea, Taiwan, Thailand, Australien, Südafrika, Argentinien, Brasilien, Chile, Kolumbien, Ecuador, Mexiko, Peru, Uruguay, Venezuela. (red)

Share if you care.