Xbox360 gehackt?

22. März 2007, 11:13
18 Postings

Eine Präsentation samt Video einer Demo auf dem Chaos Communication Congress in Berlin sorgt für Diskussionen

Ein Video von einer Präsentation auf dem 23. Chaos Communication Congress (23C3), das bei YouTube veröffentlicht wurde, sorgt derzeit für heftige Diskussionen und Spekulationen rund um einen möglichen Hack der Microsoft Spielekonsole Xbox 360.

"Coming Soon"

In dem Video ist ein vermummter Hacker zu sehen, der auf dem 23. Chaos Communication Congress (23C3) in Berlin am vergangenen Samstag das Podium besteigt und dort dann einen angeblichen Xbox 360-Hack präsentiert. Am Ende der Vorstellung laufen ein Pinguin-Signet und ein Mac-OS-X-Logo mit dem Hinweis "Coming Soon" über die Leinwand.

Fake oder nicht?

In zahlreichen Foren häufen sich derzeit die Diskussionen rund um dieses Video. Die einen sehen darin eine Bestätigung, dass die Xbox 360 endlich gehackt wurde, während die anderen von einem Fake sprechen. Am Beginn der Präsentation läuft kurz der Xbox-360-Titel "King Kong" was darauf hindeuten könnte, dass nicht die Xbox 360 gehackt, sondern möglicherweise "nur" ein Fehler in einem Spiel ausgenutzt werden konnte.

Eine Frage der Ehre

Noch am Donnerstag davor, hatte es auf der Konferenz geheißen, dass Nachfolger der ersten Microsoft-Spielkonsole, der im Vergleich zur UR-Xbox im Bereich Sicherheit extrem nachgerüstet wurde, bislang sämtlichen Knackversuchen standgehalten habe. Es könnte sich nun allerdings auch die Geschichte wiederholen. Schon bei der Ur-Xbox war es über ein 007-Spiel möglich, unsignierter Code auf einer nicht manipulierten Konsole zur Ausführung zu bringen. Hier erwies sich die Menü-Software Hintertür für das Booten kompletter Betriebssysteme wie etwa Linux.(red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.