Einkauf ohne Bargeld nimmt stark zu

16. Jänner 2007, 13:03
5 Postings

Das Bezahlen mit Plastikkarten boomt weiter. Europay Austria wies mit seinen Produk­ten 2006 deutliche Zuwachsraten auf

Wien – Bargeldloses Zahlen erfreut sich großer Beliebtheit. Die Geschäftsführer von Europay Austria, Peter Neubauer und Ewald Jundt, berichteten gestern vor Journalisten, dass die Österreicher im vergangenen Jahr Waren und Dienstleistungen im Wert von 16,1 Milliarden Euro mit Maestro, Mastercard oder der elektronischen Geldbörse "Quick" bezahlt haben. Insgesamt wurden 443 Millionen Transaktionen mit einem Gesamtvolumen von 35,1 Milliarden Euro abgewickelt.

Hauptsächlich kam bei den bargeldlosen Zahlungen die Bankomatkarte zum Einsatz. 239,6 Millionen Mal (plus elf Prozent) wurde sie an den Kassen gezückt. Insgesamt wurden 12,3 Milliarden Euro umgesetzt, was einem Zuwachs von 10,2 Prozent entspricht. Ein ähnlich gutes Ergebnis konnte mit der Mastercard erzielt werden. Die Kreditkarte wurde im vergangenen Jahr 35,03 Millionen Mal (plus 8,1 Prozent) verwendet. Die Höhe der Umsätze wurde um 9,8 Prozent auf 3,71 Milliarden Euro gesteigert.

Die Zahl der Bargeldbezüge wuchs auf 16,6 Milliarden Euro an. Waren im Wert von 135 Millionen Euro wurden mit "Quick", der elektronischen Geldbörse, bezahlt. Ein neuer Rekord wurde im Weihnachtsgeschäft verzeichnet. Am 22. Dezember wurde die Bankomatkarte bei mehr als zwei Millionen Mal verwendet. 1,6 Millionen Mal wurden damit Geschenke bezahlt. Für das heurige Jahr erwarten sich die Geschäftsführer ein weiteres Umsatzplus. Mehr Geschäfte sollen mit Trafikanten, Hotels, und Ärzten gemacht werden, wobei man hier Lösungen über die technischen Leitungen der E-Card-Infrastruktur im Visier habe.

Auf die Frage, wie Europay auf das Urteil des Kartellgerichts wegen Missbrauchs einer marktbeherrschenden Stellung vorgehen werde, meinte Neubauer: "Das Urteil wurde uns noch nicht zugestellt. Wir rechnen damit, dass es in den nächsten Tagen kommt. Mit der Entscheidung sind wir selbstverständlich nicht einverstanden." (Regine Bohrn, DER STANDARD, Print-Ausgabe, 3.1.2007)

  • Bargeldloses Zahlen boomt weiter.
    foto: europay

    Bargeldloses Zahlen boomt weiter.

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.