"Anderswelt" muss Konkurs anmelden

20. März 2007, 12:52
posten

KSV: Zahlungsunfähigkeit und Überschuldung von 5,5 Millionen Euro

Heidenreichstein/Krems - Der Ende März 2002 eröffnete und Ende November 2004 wieder still gelegte Erlebnis- und Abenteuerpark "Anderswelt" in Heidenreichstein ist im Konkurs. Der KSV sprach in einer Mitteilung am Dienstag von Zahlungsunfähigkeit und einer Überschuldung von 5,5 Mio. Euro. Die offizielle Verfahrenseröffnung durch das Landesgericht Krems ist demnach am 27. Dezember 2006 erfolgt.

Die "Anderswelt" sei am Besuchermangel gescheitert, stellte der KSV fest. Der Optimismus für eine Erlebniswelt im nördlichen Waldviertel sei "augenscheinlich überstrapaziert" worden, so Insolvenzexperte Kurt Haendel. Eine derartig "entsetzliche Fehleinschätzung des Publikumsinteresses hätte eigentlich nicht passieren dürfen". Mit 120.000 Besuchern pro Jahr sei gerechnet worden, erinnerte Haendel. Zuletzt habe das unkonventionelle Abenteuerland nur knapp ein Fünftel davon angelockt.

"Magere 300.000 Euro"

Dem Schuldenberg von 5,5 Mio. Euro stehen laut Haendel "magere 300.000 Euro an Vermögenswerten" gegenüber. Die erste Gläubigertagsatzung werde Ende Februar 2007 stattfinden.

"Abseits von Verwertungsmaßnahmen ist bis dahin auch zu klären, ob die Organe der 'Anderswelt' persönlich eine schadenersatzpflichtige Haftung wegen möglicher Konkursverschleppung trifft, nachdem das Insolvenzverfahren erst zwei Jahre nach Schließung des Abenteuerparks angemeldet wurde", so Haendel. Die vom Konkurs betroffenen Gläubiger haben bis zum 9. Februar 2007 die Möglichkeit, ihre Forderungen über den KSV anzumelden. (APA)

Share if you care.