"Second Life" wieder zum Leben erwacht

31. Juli 2007, 14:49
18 Postings

Virtuelle Welt ist nach über 24 Stunden dauerndem Ausfall wieder online - Internet-Leben setzt Wachstum weiter fort

Nachdem die Betreiber des Second Life, Linden Lab, das Hauptprogramm und dazugehörige Programme vorübergehend gesperrt hatten, ist nun der Zugang wieder frei. In einem Blog vermelden die Entwickler, dass der Ausfall eines Rechners innerhalb des Grids die Störung verursacht hatte.

Komplikationen

Für den Tausch einer Batterie eines Knotens wollte man den besagten Computer vom Netz nehmen, was eine Wartungsarbeit von etwa einer Stunde nach sich gezogen hätte. Während des Austausches kam es zu Komplikationen und das gesamte System musste abgekoppelt werden. Bei einem anderen Rechner traten Laufwerksprobleme auf, die den Fortlauf des Betriebs unmöglich machten. Damit es künftig nicht wieder zu solchen Zwischenfällen kommt, will man für den weiteren Ausbau der Redundanz und der Stabilität sorgen.

Unterdessen blüht die virtuelle Welt weiter auf und konnte vor wenigen Wochen erst den zweimillionsten Benutzer registrieren. (red)

  • Artikelbild
    linden lab
Share if you care.