Gebrochene Versprechen

22. März 2007, 20:38
posten

Beim ÖAMTC-Crashtest glänzten einige Ski-Dachboxen mit teils katastrophaler Performance - Die Tops und Flops

Zahlreiche Mängel bei Ski-Dachboxen für Autos ortete der ÖAMTC im Rahmen eines Crash-Tests. Vier von acht Produkten lieferten wenig zufrieden stellende Resultate. Der Test habe gezeigt, dass die Dachboxen "noch sicherer, stabiler und wasserdichter gebaut werden müssen. Die Vorrichtungen für die Ladungssicherung in den Boxen müssen ebenfalls verbessert werden", forderte ÖAMTC-Techniker Kerbl.

Totalausfall

"Eine Box flog im Ganzen vom Dach und bei drei Modellen bohrten sich schon bei einem harmlosen Aufprall von 30 km/h die Skier durch das Plastikgehäuse", beklagte Kerbl. Keines der getesteten Produkte konnte restlos überzeugen. Geprüft wurden die Produkte in den Kriterien Gestaltung, Handhabung sowie Sicherheit bei Fahr- und Crashversuchen. Im Bereich Diebstahlsicherung bestehe ebenfalls Grund zur Nachrüstung.

Der ÖAMTC empfiehlt die Dachboxen abzumontiert, wenn sie nicht benötigt werden. Schon bei Tempo 100 und schmaler Dachbox verbraucht ein Mittelklassewagen pro 100 Kilometer einen Liter mehr Kraftstoff. Bei Tempo 130 und breiter Dachbox sind es sogar fast drei Liter. (APA)

Video: Von Top bis Flop: Vier Dachboxen im Test

  • Artikelbild
    screenshot: öamtc
Share if you care.