Klausjürgen Wussow kann Silvester zu Hause feiern

4. Jänner 2007, 20:20
6 Postings

77-jähriger Schauspieler war nach Herz-Kreislauf-Kollaps in Berliner Spital eingeliefert worden

Berlin - Der Schauspieler Klausjürgen Wussow kann nach einem Herz-Kreislauf-Kollaps Silvester wahrscheinlich zu Hause feiern. Der 77-Jährige war am Donnerstag mit einem Notarztwagen in die Berliner Charite gebracht worden. Eine Sprecherin der Universitätsklinik wollte am Freitag keine weiteren Angaben zu Wussows Gesundheitszustand machen. Seine Frau Sabine sagte einem Zeitungsbericht zufolge, erste Untersuchungen hätten ergeben, dass alles in Ordnung sei und Wussow nach zwei Tagen im Krankenhaus Silvester zu Hause feiern könne.

Gesundheitliche Probleme

Wussow, bekannt als Professor Brinkmann aus der einstigen ZDF- Serie "Schwarzwaldklinik", hatte in den vergangenen Jahren öfter gesundheitliche Probleme. Bis Weihnachten lebte er in einem Seniorenheim am Straussee östlich von Berlin.

Ein Freund des Schauspielers zeigte sich besorgt. "Sein Zustand ist wohl nicht lebensbedrohlich", dennoch sei er erstaunt, dass Wussow wieder im Krankenhaus sei, sagte er am Freitag. Mitte Dezember habe er ihn besucht. Wussow habe dabei gesundheitlich fit gewirkt, obwohl er wenig gesprochen habe. Auch eine Sprecherin des Seniorenheims zeigte sich über die Einlieferung Wussows in das Krankenhaus überrascht.

Über Weihnachten hatte ihn seine Ehefrau Sabine (48), die früher mit dem Profiboxer Gustav "Bubi" Scholz verheiratet war, nach Hause geholt. Bereits im August war Wussow wegen einer Lungenentzündung auf der Intensivstation der Charite behandelt worden. Mitte September wurde er aber wieder entlassen. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.